31. August 2017, 08:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baufinanzierung: Trial & Error für die Kundenakquise

Auf dem Baufinanzierungsmarkt haben große Vermittler einen entscheidenden Vorteil. Sie verfügen über das nötige Kapital, um verschiedene Möglichkeiten der Kundenakquise zu testen. Wie können auch kleinere, unabhängige Vermittler Kunden gewinnen?

Kolumne von Joachim Leuther, BS Baugeld Spezialisten

Baufinanzierung: Trial & Error für die Kundenakquise

“Die Welt der Finanzdienstleistung ist dank Digitalisierung unvorhersehbar wie nie zuvor.”

Eine Studie des Bundesverbands Deutscher Versicherungskaufleute e.V. (BVK) hat vor Kurzem Bestandsgrößen und Rentabilität von Vermittlern untersucht. Dabei wurde die Frage gestellt: “Stirbt der selbstständige Einmann-Betrieb aus?” Die wenig überraschende Antwort lautet: Es kommt darauf an.

Neben Analysen zu Bestandsgrößen und Mitarbeiter-/Gewinnverhältnissen gibt es Vermutungen, warum größere Vermittler profitabler und wachstumsstärker sind als kleine.

These eins: Erfolgreiche Vermittler werden groß. These zwei ist die Umkehrung: Größere Vermittler werden zukünftig erfolgreicher agieren. Warum?

Digitalisierung verlangt einiges ab

Die Welt der Finanzdienstleistung ist dank Digitalisierung so unvorhersehbar wie nie zuvor. Und keiner kann einem sagen, wie man sich als Mensch darauf einstellen sollte, denn die Menge an Tipps steht in direktem Verhältnis zum Mangel an echten Wirkungsversprechen.

Soll ich Adwords-Kampagnen fahren oder in der “Bäckerblume” annoncieren? Es braucht ein paar Basics wie zum Beispiel eine aktuelle Website, Online-Bewertungen von Kunden und ein Google My Business-Profil.

Dann empfiehlt es sich, seine Wunschkunden nicht nur in “Männer und Frauen” zu segmentieren. “Alles rund ums Geld” taugt heute auch nicht mehr als Ausweis allwissender Kompetenz.

Auf das Wesentliche konzentrieren

Oft muss man gar nicht so arg nachdenken, sondern einfach auf den eigenen Bauchnabel schauen und sich überlegen, mit welchen Kunden man gute Abschlüsse erreichen konnte.

Daraus ergibt sich dann häufig auch eine plausible Ahnung, mit welchen Produkten Erfolge erzielt wurden. Im Segment Baufinanzierung kann man nach Wegen suchen, wie dieser Kundentyp angezogen werden kann.

Seite zwei: Für Trial & Error braucht es Kapital

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Aon zu steigenden Sturmschäden: “Die wirklichen Extreme stehen uns noch bevor”

650 Millionen Euro betragen die Sturmschäden seit Monatsbeginn in Deutschland, so die Schätzung von Rückversicherer AON. 350 Millionen Euro sollen auf Verträge der Sachversicherung entfallen. 300 Millionen Euro sind voraussichtlich an Kaskoschäden in der Kfz-Versicherung auszubezahlen. Im Gespräch erläutert Jan-Oliver Thofern, CEO des Rückversicherungsmaklers bei Aon, dass sowohl das Volumen an Schäden als auch die Höhe der Zahlungen für versicherte Schäden die Branche vor eine neue Herausforderung stellen.

mehr ...

Immobilien

Digitalisierung der Baufinanzierung: Das Ende der Filialbanken?

Die Hausbank, wie wir sie kennen, ist am Straucheln. Ein regionaler Bankberater und der wöchentliche Gang zum Schalter sind Relikte der Vergangenheit. Gastbeitrag von Valentin Drießen, Hausfrage.

mehr ...

Investmentfonds

Draghi’s Kommentare beeinflussen europäischen High Yield-Markt

Draghi’s Aussagen auf dem EZB-Forum in Sintra, Portugal, stellen einen wichtigen Impuls für den europäischen High Yield-Markt dar. Wenn der EZB-Chef erklärt, dass „weitere Leitzinssenkungen und Maßnahmen zur Eindämmung von Nebenwirkungen Teil unserer Instrumente bleiben“, ist zu erwarten, dass diese der Kreditwirtschaft und insbesondere dem High Yield-Markt zugutekommen. Ein Kommentar von Mark Benbow, Manager des Kames Short-Dated High Yield Bond Fund.

mehr ...
20.06.2019

Powells Balanceakt

Berater

„Das beste Lob, das man als Versicherer bekommen kann“

Daniel Bahr war von 2011 bis Dezember 2013 Bundesgesundheitsminister, gilt als „Vater des Pflege-Bahr“, ist seit 2017 Vorstand der Allianz Krankenversicherung und ein Experte beim Thema Pflege. Cash. sprach mit ihm über das unterschätzte Risiko der Pflegebedürftigkeit, die Zurückhaltung des Vertriebs sowie die Kampagne der Allianz mit Markenbotschafter Dieter Hallervorden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Was waren die interessantesten Sachwert-Themen und Meldungen der Woche? Welche Beiträge wurden von den Cash.Online-Lesern besonders häufig geklickt? Unser Wochen-Ranking zeigt das Wichtigste auf einen Blick.

mehr ...

Recht

Trennung nach Schenkung: Geld zurück, bitte!

Geldgeschenke der Eltern eines Partners müssen zurückgezahlt werden, wenn sich das Paar kurze Zeit nach der Schenkung trennt. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden (Urteil vom 18. Juni 2019 – X ZR 107/16).

mehr ...