Büromärkte: Acht Quartale Wachstum in Folge

Der Logistikmarkt zeigt sich weiterhin äußerst dynamisch, sowohl in den Vermietungs- als auch in den Investmentmärkten. Der Sektor verzeichnet das stärkste vierteljährliche Mietwachstum (und ist damit auf Augenhöhe mit dem Büromarkt) sowie die mit Abstand stärkste Renditekompression, da die europäische Spitzenrendite für Logistikimmobilien im Quartalsverlauf um fünf Basispunkte und im Jahresvergleich um 41 Basispunkte auf 5,9 Prozent gesunken ist.

UK mit großem Wachstum

Die regionalen Märkte in Großbritannien hatten einen bedeutenden Anteil am Gesamtwachstum der Mieten in Europa von 0,7 Prozent, darunter Leeds mit 8,7 Prozent, Cardiff mit 8,3 Prozent und Bristol mit 3,6 Prozent. Zurückzuführen ist dies auf die starke Nachfrage der Nutzer, die in einem angespannten Markt neu auf den Markt kommende Fläche absorbieren. Wachstumsraten wurden auch in Moskau mit 6,6 Prozent, in Dublin mit 4,4 Prozent und in Budapest mit 3,8 Prozent registriert.

Tiefer Fall der Gesamtrendite

Die Gesamtrendite fiel weiter unter die Sechs-Prozent-Marke auf 5,9 Prozent, fünf Basispunkte weniger als im zweiten Quartal 2018. In den Beneluxländern wurde eine Renditekompression von über 20 Basispunkten registriert, wobei sowohl Brüssel als auch Antwerpen einen Renditerückgang um jeweils 40 Basispunkte von 5,9 Prozent auf 5,5 Prozent verzeichneten. Insgesamt wurde eine rückläufige Rendite in 16 der 45 Logistikmärkte beobachtet. Die Gesamtrendite in Deutschland sank im Quartalsvergleich um elf Basispunkte und im Jahresvergleich um 65 Basispunkte auf 4,45 Prozent, wobei alle untersuchten Märkte ein sehr ähnliches Renditeniveau aufwiesen (4,4 Prozent in München bis 4,6 Prozent in Düsseldorf).

Seite vier: Einzelhandel in 1a-Lagen – nur sehr selektiv Wachstum

1 2 3 4Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.