Anzeige
13. Juli 2018, 15:21
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Diese Filialbanken bieten die besten Baufinanzierungskonditionen

Dank des Niedrigzinses sind die Finanzierungsbedingungen für den Immobilienkauf noch günstig, jedoch nicht bei allen Filialbanken. Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat untersucht, welche Banken die besten Kreditkonditionen gewähren.

Medaille-gewinner-platz-eins-sieger-shutterstock 451681498 in Diese Filialbanken bieten die besten Baufinanzierungskonditionen

Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat die Konditionen für Immobilienkredite von 15 Filialbanken miteinander verglichen und einen Sieger gekürt.

Der Kauf einer Immobilie ist erst möglich, wenn die Finanzierung steht. Viele Verbraucher vertrauen auf ihre Hausbank, doch das kann ein Fehler sein. Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat 15 Finanzinstitute untersucht und herausgefunden, wer die besten Konditionen bietet. Verglichen wurden neun regionale und sechs überregionale Filialbanken.

Die Testsieger

Testsieger ist die Hypovereinsbank, die das Qualitätsurteil “sehr gut” erhielt. Die Konditionen der Bank seien an beiden Stichtagen 2018 von keinem der anderen untersuchten Institute übertroffen worden. Auf Platz zwei sei die Targobank gelandet, ebenfalls mit dem Urteil “sehr gut”. Beide Institute hätten auch in der Langzeitbetrachtung positiv abgeschnitten.

Den dritten Rang belegt Santander (Qualitätsurteil: “gut”). Das Unternehmen offeriere in den Filialen die drittbesten Baufinanzierungskonditionen – sowohl im aktuellen Jahr, als auch schon 2016.

Bedingungen der Analyse

Der Schwerpunkt der Analyse lag auf der Ermittlung und Bewertung aktueller Filialkonditionen (Effektivzinssätze und Leistungen) in den Produktkategorien Sofortfinanzierung, Forward-finanzierung und Volltilgerdarlehen.

Gegenstand der Untersuchung waren allgemeingültige Tarife. Die Daten wurden stichtagsbezogen ermittelt (Konditionen 2018: 1. Mai 2018 und 12. Januar 2018). In das Gesamtergebnis flossen mit geringerem Gewicht zudem die Filialbankkonditionen von Januar 2016 sowie die Zinssätze Januar 2015 und September 2013 ein.

Die Baufinanzierungskonditionen sind laut dem Deutschen Institut für Service-Qualität weiterhin attraktiv: So liegen beispielsweise die Zinssätze der Sofortfinanzierung bei allen untersuchten Laufzeiten im Schnitt unter denen des Vergleichsjahres 2016.

Finanzierungsbedingungen bleiben attraktiv

Bei Darlehen mit 15 Jahren Zinsbindung liege der Zins im Schnitt bei 1,92 Prozent und damit rund 0,19 Prozentpunkte niedriger als 2016. Allerdings seien die Unterschiede zwischen den einzelnen Finanzinstituten deutlich: Kunden bekommen hier je nach Filialbank Angebote mit einem Effektivzins zwischen 1,45 und 2,25 Prozent.

Doch nicht alle Banken würden für Sofortfinanzierung, Forwardfinanzierung und Volltilgerdarlehen aktuell einen besseren Zins als noch vor zwei Jahren bieten. “In den letzten Monaten ist eine leichte Aufwärtsbewegung erkennbar. Von einer echten Trendwende im Bereich Baufinanzierung zu sprechen, ist aber verfrüht”, so Markus Hamer Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Service-Qualität.

Beim Angebotsvergleich lohne auch der Blick auf die Rahmenbedingungen. So seien kostenfreie Sondertilgungen oder Tilgungsänderungen nicht immer möglich. Und die bereitstellungszinsfreie Zeit variiere zwischen ein und zwölf Monaten und könne zusätzliche Kosten verursachen, wenn die Kreditsumme nicht sofort oder nur in Teilbeträgen abgerufen werde. (kl)

Foto: Shutterstock

 

 

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

1 Kommentar

  1. Sehr seltsam dieses Ergebnis: Targobank und Santander vergeben gar keine Darlehen für Immobilienfinanzierungen, die machen nur Konsumkredite selbst. Sie sind lediglich als Vermittler tätig, so dass der Leser hier ein wenig irregeführt wird.

    Kommentar von Alexander Solya — 19. Juli 2018 @ 13:08

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 08/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Emerging Markets – Altersvorsorge – Bausparen – Recruiting

Ab dem 20. Juli im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Digitalisierung: “Versicherer müssen kulturelle Hürden überwinden”

Möchten Versicherer an Schlagkraft gewinnen, müssen sie die digitale Transformation deutlich konsequenter angehen und vor allem die Managementkapazitäten zielgerichtet einsetzen. Denn bisher hat nur jede zweite Versicherung eine Digitalisierungsstrategie entwickelt.

Gastbeitrag von Stefan Geipel, zeb

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Preise im Norden und Osten steigen weiter

Im zweiten Quartal 2018 haben die Immobilienpreise in Hamburg, Hannover, Berlin und Dresden angezogen – wenn auch mit unterschiedlicher Dynamik. Welche Besonderheiten sich daraus für die Finanzierung ergeben, erklärt Frank Lösche, Spezialist für Baufinanzierung bei Dr. Klein in Hamburg.

mehr ...

Investmentfonds

Trump kritisiert Zinspolitik der US-Notenbank

Der US-Präsident sagt mitunter Dinge, die er besser für sich behalten sollte. Diesmal rüffelt er die unabhängige Notenbank Fed, weil diese die Leitzinsen erhöht hat. Seine Sprecherin muss es wieder richten.

mehr ...

Berater

Grundfähigkeiten: Essenziell und schützenswert

Für die meisten von uns ist der Beruf nicht nur die Basis des Lebensunterhalts, sondern auch ein wichtiger Pfeiler der Identität. Kein Wunder also, dass die Absicherung der Arbeitskraft eine höchst individuelle Angelegenheit ist und deshalb von so gut wie allen Experten empfohlen wird.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

DFV kauft Hotel für weiteren Publikumsfonds

Die DFV Deutsche Fondsvermögen GmbH, eine Tochtergesellschaft der Immac Holding, hat das Rilano Hotel in Oberursel erworben. Es soll Objekt eines weiteren alternativen Investmentfonds (AIF) werden.

mehr ...

Recht

Unerlaubte Geschäfte: Zieht Olaf Scholz die Zügel an?

Die Anzahl der Verfügungen der Finanzaufsicht BaFin wegen unerlaubter Geschäfte hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen. Die Gesamtzahl des Jahres 2017 wurde bereits überschritten.

mehr ...