15. September 2018, 08:27
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Finanzberatung nach Maß”

Stichwort Regulierung. Wie hat sich die Einführung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie im vergangenen Jahr auf die Beratungstätigkeit ausgewirkt?

Hoogendijk: Es hat sich ganz viel verändert, denn wenn man genauer hinschaut, ist die Wohnimmobilienkreditrichtlinie eine gut gemeinte Maßnahme, um den Schutz des Verbrauchers durch den Gesetzgeber zu erhöhen. Inzwischen hat man allerdings an vielen Stellen eine Überregulierung erzeugt. Was hat das direkt für Auswirkungen? Es war nicht so ganz einfach, die WOKRI komplett umzusetzen, weil viele Prozesse verändert werden mussten.

Heute stellt sich die Situation so dar, dass die ohnehin schon große Komplexität für die Berater noch einmal enorm gestiegen ist. Denn alles zu beachten, ist sehr schwierig. In einem großen Konzern wie dem unsrigen kann man das handhaben, weil es Spezialisten gibt, die die entsprechenden Trainings durchführen, die immer wieder Hinweise und den Menschen das Rüstzeug geben, um Kunden vernünftig beraten zu können und immer wieder die Prozesse entsprechend anpassen.

Herr Hoogendijk sprach eben davon, dass Makler für eine gewisse Zeit das Segment Immobilien kennenlernen können, bevor sie sich für eine Tätigkeit dort entscheiden. Gilt das auch für andere Bereiche?

Favro: Im Bereich Finanzberatung ist die Herausforderung nicht minder groß. Herr Hoogendijk hat von dem relativ großen Aufwand gesprochen, um Menschen gewinnen zu können und auch das Know-how zu vermitteln. Das ist natürlich zum Beispiel im Bereich der Baufinanzierungen oder Vorsorgeprodukte nicht weniger komplex, ganz im Gegenteil. Ohne es final bewerten zu wollen, dürfte es sogar noch erheblich komplexer sein. Insofern gilt es für uns ganz klar, Branchenprofis zu gewinnen. Das ist nicht einfach, weil jedes Unternehmen versucht, in diesem Becken zu fischen.

Aber ich bin überzeugt, dass wir mit dem Gesamtkonzept, mit dem wir am Markt auftreten – und Herr Hoogendijk hat das für Immobilien eben sehr eindrucksvoll geschildert – einzigartige Chancen für Branchenprofis bieten. Natürlich gibt es auch bei der Finanzberatung die Möglichkeit, sich im Vorfeld umfassend zu informieren und unseren neuen Privatkundenvertrieb sowie seine fast unbegrenzten Möglichkeiten kennenzulernen. Denn mit unseren mehr als 700.000 Kundenkontakten jeden Tag sind wir einzigartig im Markt und bieten mit unserer mehrfach ausgezeichneten Produktpalette eine optimale Plattform für Branchenprofis.

Interview: Frank O. Milewski

Foto: Christian Daitche

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Grauer Kapitalmarkt: Anbieter fischen in sozialen Medien

Über Facebook, Instagram & Co. bauen fragwürdige Unternehmen Kontakt zu jungen Interessenten auf und wollen sie für ihre Geldanlagen gewinnen. Die Marktwächter-Experten der Verbraucherzentrale Hessen stellten fest, dass die untersuchten Angebote undurchsichtig sind. Oft scheinen Schneeballsysteme dahinter zu stecken.

mehr ...

Immobilien

Trendbarometer 2019: Es wird nicht so gut bleiben, wie bislang

Der deutscher Gewerbeimmobilienmarkt ist im europäischen Vergleich attraktiv. Stagnierende Margen und die Neugeschäftsentwicklung zeichnen eine leichte Eintrübung. Deshalb rücken nun zunehmend mehr B-Städte in den Fokus. Welchen Einfluss zudem die Digitalisierung besitzt. 

mehr ...

Investmentfonds

Energiewende: Das ist jetzt von Vermögensverwaltern gefordert

Enormer Erfolg grüner Parteien bei den Wahlen zum Europaparlament oder auch die Fridays for Future-Bewegung – das Thema Klimawandel ist in aller Munde. Zugleich mehren sich die Rufe nach stärkeren politischen Maßnahmen. Ein Kommentar von Eva Cairns, ESG Investment Analyst bei Aberdeen Standard Investments.

mehr ...

Berater

Bundesrat billigt neue Regeln für Wertpapierhandel

Ab 21. Juli 2019 gilt europaweit die EU-Prospektverordnung. Sie soll für mehr Anlegerschutz sorgen: durch bessere Informationen bei Angebot und Zulassung im Wertpapierhandel an den Börsen. Die vom Bundestag dazu beschlossenen innerstaatlichen Änderungen hat der Bundesrat am 7. Juni 2019 abschließend gebilligt.

mehr ...

Sachwertanlagen

hep erwirbt ein zweites Solarprojekt in Japan

Der Publikumsfonds „HEP – Solar Portfolio 1“ erwirbt ein zweites Solarprojekt in Japan. Die Fertigstellung der Anlage soll Mitte 2020 stattfinden.

mehr ...

Recht

OLG Celle: Anlagevermittler muss Schadensersatz leisten

Ein Finanzanlagenvermittler ist aufgrund eines Prospektfehlers Schadensersatz pflichtig. Dies urteilt nun das Oberlandesgericht Celle in einem von der Kanzlei Aslanidis, Kress und Häcker-Hollmann geführten Verfahren. Was das Urteil für Andere bedeutet. 

mehr ...