20. Dezember 2018, 13:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gewerbeimmobilien: Kapital sucht Produkte, Nutzer suchen Flächen

Trotz politischer Krisen und wirtschaftlicher Unsicherheiten behauptet sich der gewerbliche Immobilienmarkt weltweit weiterhin gut. Und auch Deutschland hat dazu einen beachtlichen Beitrag geleistet, sagt Timo Tschammler von Jones Lang LaSalle (JLL) Germany.

Gewerbeimmobilien: Kapital sucht Produkte, Nutzer suchen Flächen

Timo Tschammler: “Mit voraussichtlich 60 Milliarden Euro hat Deutschland einen Allzeit-Rekord beim Transaktionsvolumen aufgestellt.”

In den ersten drei Quartalen 2018 beläuft sich das globale gewerbliche Transaktionsvolumen laut JLL auf insgesamt 507 Milliarden US-Dollar – eine Steigerung von sieben Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres.

“Es gibt derzeit keine Anzeichen, dass im vierten Quartal des zu Ende gehenden Jahres nicht noch zahlreiche große Investmentabschlüsse realisiert werden”, prognostiziert Hela Hinrichs, JLL EMEA Research.

Für das Gesamtjahr 2018 erwartet JLL insofern ein Transaktionsvolumen von 730 Milliarden US-Dollar, entsprechend einem Plus von drei Prozent gegenüber 2017 sowie einem Plus von acht Prozent im Fünf-Jahresvergleich.

Negative Vorzeichen in Europa

Gepusht werden die Transaktionsvolumina von den Aktivitäten in den USA und Asien-Pazifik, jeweils mit Steigerungsraten von bis 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Andere Vorzeichen dagegen in Europa, wo trotz solider Wirtschaftsdaten die historisch niedrigen Nettoanfangsrenditen und der Mangel an “guten” Investmentproduktion zu einer Abschwächung der Transaktionsaktivitäten um bis zu minus zehn Prozent führen können.

Seite zwei: “Investoren werden vorsichtiger”

Weiter lesen: 1 2 3 4 5

Ihre Meinung



 

Immobilien

Wo Eigentumswohnungen am schnellsten verkauft sind

Die Nachfrage nach Eigentumswohnungen ist ungebrochen. Ein Indiz dafür ist die durchschnittliche Vermarktungszeit, die Immoscout24 für ganz Deutschland untersucht hat. Wo die Objekte besonders schnell weg sind

mehr ...

Investmentfonds

Oddo BHF AM verstärkt sich in Deutschland und Österreich

Zwei erfahrene Vertriebsexperten verstärken das Wholesale-Team für Publikumsfonds von Oddo BHF Asset Management in Deutschland und Österreich.

mehr ...

Berater

Handelsvertreter: Freistellungsvereinbarungen vertraglich sauber regeln

Auch bei Handelsvertretern kommt es immer wieder zu Freistellungen bei gekündigten Verträgen. Sie sollten aber darauf achten, dass die Regelungen wirtschaftlich nicht zu ihrem Nachteil ausfallen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Schweizer Verwahrer für “Kryptowerte” will nach Deutschland

Die Crypto Storage AG aus Zürich will eine eigene Präsenz in Deutschland aufbauen und kündigt an, eine Lizenz als “Kryptowerteverwahrer” für digitale Werte wie Bitcoin beantragen zu wollen. Hintergrund sind die neuen gesetzlichen Regelungen in Deutschland ab 2020.

mehr ...

Recht

Erster regulierter Handelsplatz für digitale Assets

Nach dem Start des Handels für ausgewählte Nutzer im September steht die Digital Exchange der Börse Stuttgart (BSDEX) nun allen Interessierten in Deutschland offen. An Deutschlands erstem regulierten Handelsplatz für digitale Vermögenswerte können die Nutzer aktuell Bitcoin gegen Euro handeln, weitere digitale Assets sollen hinzukommen.

mehr ...