6. März 2018, 14:57
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Immobilien: Tauschen statt Kaufen

Während sich die Suche nach einem Eigenheim mit Garten besonders für junge Familien derzeit schwierig gestaltet, haben viele ältere Hausbesitzer nach dem Auszug der Kinder den Wunsch, sich zu verkleinern. Die Lösung könnte im Immobilientausch liegen.

Immobilien: Tauschen statt Kaufen

Ein Immobilientausch bietet sich für Eigentümer an, die sich nicht auf den überlasteten Wohnungsmarkt begeben wollen.

Als Beispiel für den Immobilientausch, gibt die BHW Bausparkasse folgendes Szenario: Eine junge Familie mit Dreizimmerwohnung sucht ein Haus mit Garten, während ein älteres Ehepaar ein solches besitzt, sich aber verkleinern möchte.

Beide Parteien wollen erst dann verkaufen, wenn sie etwas Passendes für sich gefunden haben – ohne Zeitdruck und mit sicherer Perspektive.

“Wir beobachten, dass der Bedarf nach einer verbesserten Wohnsituation bei jüngeren wie älteren Eigentümern steigt. Gleichzeitig schrecken aber viele davor zurück, sich auf den überlasteten Wohnungsmarkt zu begeben”, sagt Rüdiger Grimmert von der BHW Bausparkasse.

Makler kann Eigentümer zusammenführen

Wie sind jedoch Eigentümer zusammenzubringen, die ihre Immobilie nicht auf dem freien Markt anbieten und sich nicht als Kaufinteressenten gegen Mitbewerber durchsetzen wollen? Die Antwort: Mithilfe eines vertrauenswürdigen Maklers.

Bei diesem könne hinterlegt werden, welche Immobilie sie anbieten und welche sie suchen. Ein Verkauf komme dann erst zustande, wenn das alternative Angebot stimme.

“Doch auch beim Immobilientausch handelt es sich um einen Kauf beziehungsweise einen Verkauf, bei dem alle Kosten, wie Grunderwerbsteuer und Notargebühren anfallen”, gibt Grimmert zu bedenken.

Die Höhe richte sich dabei nach dem Verkehrswert des Wohneigentums, der sich beim Verkauf erzielen ließe. “Damit ist es für den Tausch unerheblich, ob beide Objekte gleichwertig sind.” (bm)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Wohnimmobilien:

Über die Besonderheiten der Eigentumswohnung

Wohnimmobilien: Früh sparen für die erste Wohnung

Wohnpolitik: IVD nimmt Stellung zu Koalitionsplänen

3 Kommentare

  1. https://www.mayr-immobilien-bodensee.de/immobilientausch
    Immobilientausch am Bodensee, in Oberschwaben und im Allgäu

    Kommentar von Melanie Kuke — 30. Dezember 2018 @ 19:51

  2. Auf http://www.tauschwohnung.com kann man schon jetzt seine Immobilie tauschen. Wir haben schon 8 Jahre Erfahrung im Bereich Wohnungstausch und momentan über 3.000 aktive Anzeigen. Die Nutzung der Plattform ist komplett kostenlos, und wird es auch immer bleiben!

    Kommentar von John Weinert — 20. August 2018 @ 08:49

  3. Auf Immotausch.net können gewerbliche sowie private Anbieter und Interessenten auch Tauschobjekte veröffentlichen und sie als solche kennzeichnen. Mittels Tauschalgorythmus werden dem User alle Direkt- und Ringtauschmöglichkeiten angezeigt. Die ersten 10.000 registrierten User nutzen Immotausch auch nach der Beta-Phase (bis Ende 2018) kostenlos. Im Bereich Verkauf sollen sich die Beteiligten so auf den Mindestpreis (Sachwert ohne Berücksichtigung der Hochpreisphase) einigen können.

    Kommentar von Patrick Riehl — 29. Juli 2018 @ 23:39

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Assekuranz: Dunkle Wolken am Stimmungshimmel

Die Versicherungsbranche muss sich in den kommenden Jahren mit einer Vielzahl neuer und alter Herausforderungen auseinandersetzen. Welche das sind, und wie sich die aktuelle Stimmungslage der Branche gestaltet, hat eine aktuelle Befragung des Insight-Panels untersucht.

mehr ...

Immobilien

Umweltbewusste Hausbesitzer vertrauen auf Smart Home

Solarplatten auf dem Dach gehören mittlerweile für viele Hauseigentümer zum A und O – die Anzahl der Solaranlagen in Deutschland ist seit 2015 um satte 15 Prozent gestiegen. Warum die Nutzung einer Photovoltaikanlage immer beliebter wird und was sie in Sachen Energiekosten bringt.

mehr ...

Investmentfonds

ETFs: Die Fallen der Anlageklasse

Die Nachfrage nach den Exchange Traded Funds, kurz ETF, auf dem Aktienmarkt ist enorm. Sie werden als besonders flexibel, ständig handelbar und mit niedrigen Kosten beworben. Doch trügt hier der Schein? Die Zürcher Kantonalbank Österreich AG hat sich eingehend mit der Thematik befasst und vier Fallen zusammengetragen, in die ETF- Anleger besser nicht tappen sollten.

mehr ...

Berater

Deutsche Finance bündelt Haftungsdach und 34f-Vertrieb

Der Asset Manager Deutsche Finance Group führt die bestehenden Vertriebs-Tochtergesellschaften Deutsche Finance Consulting und Deutsche Finance Advisors unter der Deutsche Finance Solution als Kompetenzplattform zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Negativzins-Kredite purzeln: Rekordzahl erreicht

Das Kreditportal Smava war seit 2017 der erste Anbieter Deutschlands, der einen negativen Zinssatz für Ratenkredite anbot, mittlerweile führen sie Negativzins- Kredite mit Zinssätzen mit bis zu minus fünf Prozent an. Doch jetzt weiteten sie diesen erneut um das Doppelte aus. Erstmalig in Deutschland können Kreditnehmer nun einen Jahreszinssatz von minus zehn Prozent einfordern.

mehr ...

Recht

Was den Deutschen Recht ist – und was nicht

Gerichtsverfahren in Deutschland dauern viel zu lange – zu diesem Urteil kommen 88 Prozent der Bundesbürger sowie 75 Prozent der Richter und Staatsanwälte. Das geht aus dem “Roland Rechtsreport 2019” hervor, für den das Institut für Demoskopie Allensbach über 1.200 Bürger und 1.000 Richter und Staatsanwälte befragt hat. 

mehr ...