23. März 2018, 13:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

SDK will bis zu 10 Prozent der Kapitalanlage in Immobilien investieren

Die Süddeutsche Krankenversicherung a. G. (SDK) mit Sitz in Fellbach verfolgt in der Kapitalanlage seit 2017 neue Wege. Zusätzlich zum Direktbestand mit langfristiger Anlage hält sie ein breit aufgestelltes Ertragsportfolio und investiert seit einigen Monaten zunehmend in Immobilien als drittes Standbein.

SDK Dr -Ralf-Kantak in SDK will bis zu 10 Prozent der Kapitalanlage in Immobilien investieren

Ralf Kantak, SDK, setzt auf verstärkt auf Immobilien als Kapitalanlage.

Mitte des vergangenen Jahres hat die SDK im Bereich der Kapitalanlage eine separate Immobilienstrategie implementiert und tritt seitdem zunehmend als Investor im Bereich von Büro- und Wohnimmobilien auf. So auch in Gersthofen bei Augsburg, wo die SDK den sogenannten Kuka-Turm im Gewerbegebiet Hery Park gekauft hat. “Wir glauben an diesen Standort”, betont Dr. Ralf Kantak, Vorstandsvorsitzender der SDK. In den Kuka-Turm, der davor ein Jahr leer gestanden hatte, ist kürzlich auch die Augsburger Landesdirektion der SDK eingezogen.

Fellbach, Freiburg und Stuttgart im Fokus

Neben dem Hauptsitz in Fellbach und der Landesdirektion in Augsburg bietet die SDK ihren Kunden über eine weitere Landesdirektion in Freiburg zusätzlich räumliche Nähe. Auch in Freiburg ist das Gebäude der Landesdirektion in Besitz der SDK. Zudem wurden im Rahmen der neuen Immobilienstrategie in Freiburg weitere Büroräume erworben, die Platz für 15 Mieter unterschiedlicher Branchen bieten. In Stuttgart-Vaihingen, in der Nähe zur Immobilienentwicklung der Allianz und der Daimler AG, hat die SDK im Gewerbegebiet ein weiteres Objekt erworben, das Raum für bis zu 16 Mieter bietet.

“Investition in Wohnimmobilien ist erfolgversprechende Anlage”

Ebenso wie in Gewerbeimmobilien investiert die SDK auch zunehmend in Wohnraum. So zum Beispiel in Leipzig, wo sie neben zwei Gewerbeeinheiten 76 Wohnungen gekauft hat. Außerdem prüft sie derzeit zwei Wohnraum-Projektentwicklungen in Stuttgart und Pforzheim. “In vielen Städten herrscht großer Mangel an Wohnraum”, stellt Benno Schmeing fest, der im Vorstand der SDK unter anderem für die Kapitalanlage verantwortlich zeichnet. “Eine Investition in Wohnimmobilien ist daher aus unserer Sicht eine erfolgversprechende Anlage, mit der wir zugleich gesellschaftlich Verantwortung übernehmen, indem wir neuen Wohnraum schaffen.”

“Langfristig ausgerichtete Investitionen”

Die SDK legt bei ihren Aktivitäten am Immobilienmarkt den Fokus nicht wie viele andere auf kurzfristige Wertsteigerungen, sondern hält und plant über einen sehr langen Zeitraum. Hierfür arbeitet die SDK mit dem Stuttgarter Immobilienspezialisten albrings + müller ag als Investment Manager zusammen. “All unsere Investitionen sind langfristig ausgerichtet. Daher legen wir großen Wert auf die Qualität der Bewirtschaftung, nach außen ebenso wie nach innen im Sinne unserer Mieter”, betont Schmeing. “Wir wollen unsere Objekte und auch unsere Mieter lange halten. Erbbaurecht und der Kauf von Grundstücken, auf denen wir unsere Projekte dann selbst entwickeln und weiterverfolgen können, spielen bei unserer Immobilienstrategie eine wichtige Rolle.” Als langfristiges Ziel peilt die SDK einen Immobilienbestand von bis zu zehn Prozent der Kapitalanlagen an. (fm)

Foto: SDK

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Beratung: Nur jeder Dritte nutzt Versicherungsvertrer oder -makler

Mit durchschnittlich 62 Jahren gingen 2017 über 1,3 Millionen Menschen in Deutschland in den Ruhestand. Die aktuelle Lebenserwartung in Deutschland liegt bei knapp 81 Jahren. Das heißt, dass Rentner zurzeit in der Regel fast zwei Jahrzehnte von ihren Rentenauszahlungen leben, die bereits heute im Schnitt bei unter 1.000 € monatlich liegen. Welche Faktoren eine umfassende eigene Altersvorsorge begünstigen, untersucht zur Zeit das Kölner Marktforschungs- und Beratungsunternehmen MSR Consulting. 

mehr ...

Immobilien

Digital, Mobil, Gemeinsam: So sieht das Wohnen der Zukunft aus

Mobilität, Digitalisierung und Kommunikation rücken in den Fokus von Wohnungssuchenden. Roderick Rauert, geschäftsführender Gesellschafter bei Bauwerk Development, geht auf diese im Detail ein. Was hinter Mobility, Togetherness und Local Love steckt.

mehr ...

Investmentfonds

Utermann (Allianz GI): “Niedrigzins-Phase könnte noch 30 Jahre dauern”

Nach Ansicht des Chefs des Fondsgiganten Allianz Global Investors, Andreas Utermann, könnte die aktuelle Phase extrem niedriger Zinsen noch Jahrzehnte anhalten. “Warum soll die Phase niedriger Inflation und Zinsen nicht noch 30 Jahre andauern?” sagte er gegenüber ‘Capital’. 

mehr ...

Berater

Drei Fragen an: Robert Peil, Vorstand der DVAG

Rund 400 selbstständige Vermögensberaterinnen trafen sich in dieser Woche zum Frauenkongress “Women for Future” der Deutschen Vermögensberatung (DVAG) in Marburg, um sich über erfolgreiche berufliche Wege in der Vermögensberatung zu informieren. Cash. nahm den Kongress zum Anlass, um mit DVAG-Vorstandsmitglied Robert Peil über die Situation von Frauen im Finanzvertrieb zu sprechen.

mehr ...

Sachwertanlagen

„INP Deutsche Pflege Invest“: Offener Spezial-AIF erwirbt drei weitere Pflegeimmobilien

Das Immobilienportfolio des für institutionelle Investoren konzipierten offenen Spezial-AIF „INP Deutsche Pflege Invest“ ist um drei weitere Pflegeimmobilien ergänzt worden. Die INP-Gruppe, Asset Manager des Fonds, hat die Pflegeeinrichtung „Seniorensitz am Hegen“ in Hamburg-Rahlstedt, das „Haus St. Antonius“ in Kemnath (Bayern) und die „Altstadtresidenz Wernigerode“ in Wernigerode (Sachsen-Anhalt) für den Fonds erworben.

mehr ...

Recht

Vorsicht bei vorausfahrendem Fahrschulfahrzeug

Im Straßenverkehr müssen Autofahrer den Sicherheitsabstand stets so bemessen, dass sie auch bei plötzlichem Bremsen des Vorausfahrenden halten können. Besondere Vorsicht ist angesagt, wenn ein entsprechend gekennzeichnetes Fahrschulauto vorausfährt. Hier muss man auch damit rechnen, dass es ohne erkennbaren Grund abbremst. Die Württembergische Versicherung (W&W) weist auf ein Urteil des Landgerichts Saarbrücken (13 S 104/18) hin.

mehr ...