24. September 2018, 13:43
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Steuerbonus: Bund rechnet mit 600.000 neuen Wohnungen

Mit dem Extra-Steuerbonus für Mietwohnungen werden nach Einschätzung des Innenministeriums rund 600.000 neue Wohnungen gefördert. Er gehört zu den Maßnahmen, mit denen der Wohnungsbau angekurbelt werden soll. Wer die Förderung erhalten will, muss allerdings bestimmte Kriterien erfüllen.

Haus-geld-rechner-rendite-shutterstock 561042823 in Steuerbonus: Bund rechnet mit 600.000 neuen Wohnungen

Die Bundesregierung hat in der vergangenen Woche die Einführung einer Sonder-AfA beschlossen.

Der Steuerbonus soll die Entstehung von mehr Mietwohnungen fördern. Er kommt auch Privatanlegern zugute, die eine Neubauwohnung erwerben und vermieten.

Durch die Maßnahme rechnet der Bund mit Steuer-Mindereinnahmen von 3,9 Milliarden bis 2028. Das geht aus einer Antwort des Innenministeriums auf eine schriftliche Frage der stellvertretenden Linken-Fraktionsvorsitzenden Caren Lay hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Das Bundeskabinett hat die Sonder-AfA am Mittwoch beschlossen, um den Bau bezahlbarer Mietwohnungen stärker zu fördern. Dafür will der Bund zusätzlich zur normalen Abschreibung für vier Jahre eine Sonderabschreibung von jährlich fünf Prozent gewähren.

Wohnung muss mindestens zehn Jahre vermietet werden

Der Bonus soll für Bauanträge zwischen dem 31. August 2018 und Ende 2021 gelten. Die Wohnung muss mindestens zehn Jahre vermietet werden, und die Kauf- und Baukosten dürfen nicht mehr als 3.000 Euro pro Quadratmeter betragen. So soll verhindert werden, dass auch Investoren im gehobenen Segment noch Steuerboni kassieren.

Lay nannte den Steuerbonus ein “Geschenk an die Bau- und Immobilienlobby”, da die Regelung keine Mietobergrenze vorsieht. “Das Geld wäre für eine zielgerichtete Förderung des Sozialen Wohnungsbaus besser eingesetzt”, so Lay. “Statt die Kommunen mit Steuerausfällen zu belasten, brauchen wir ein öffentliches Wohnungsbauprogramm, um bezahlbare Gemeindewohnungen nach Wiener Vorbild zu bauen.” In der österreichischen Hauptstadt gibt es rund 220.000 Gemeindewohnungen in öffentlicher Hand mit günstigen Mieten und unbefristeten Mietverträgen. (dpa-AFX / bk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Trotz 2. Liga: Die Nürnberger bleibt der Sponsor des 1. FC Nürnberg

Auch wenn es sportlich derzeit beim 1. FC Nürnberg definitiv nicht rund läuft. Die Nürnberger Versicherung bleibt dem noch Mitglied der 1. Bundesliga auch künftig treu und verlängert sein Engagement als Haupt- und Trikotsponsor um weitere drei Jahre.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Brexit-Chaos hält die Zinsen niedrig

Eigentlich sollte Großbritannien am 29. März aus der EU austreten. Nun wird eine Fristverlängerung angestrebt, doch auch der an den Finanzmärkten gefürchtete harte Brexit ist noch möglich. Wie sich all das auf die Bauzinsen auswirkt, erklärt Michael Neumann von Dr. Klein.

mehr ...

Investmentfonds

Weltwassertag: Ohne Wasser ist alles nichts

Heute ist Weltwassertag – Bestandteil der Wasserdekade der Vereinten Nationen, die für den Zeitraum von März 2018 bis März 2028 ausgerufen wurde. Ein Kommentar von Nedim Kaplan, Ökoworld Lux S.A.

mehr ...

Berater

Deutsche Bank: Millionenabfindung für Ex-Chef Cryan

Der nicht einmal drei Jahre an der Spitze der Deutsche Bank stehende Brite John Cryan hat für seinen unfreiwilligen Abschied viel Geld bekommen. Die Abfindung beläuft sich auf knapp 8,7 Millionen Euro, wie aus dem am Freitag veröffentlichten Geschäftsbericht der Deutschen Bank hervorgeht.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Sachwert-Themen die Leser von Cash.Online in der Woche vom 18. März am meisten interessierten, sehen Sie in unserem wöchentlichen Ranking:

mehr ...

Recht

Widerrufs-Joker: Gericht weist Musterklage ab

Die bundesweit erste Musterfeststellungsklage von Verbrauchern gegen ein Unternehmen scheitert vor Gericht an einer formalen Hürde. In Deutschland gibt es die Musterklage erst seit vergangenem November.

mehr ...