24. April 2019, 14:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baufinanzierung: Immer höhere Darlehen

Die hohen Preise für Objekte an den deutschen Immobilienmärkten treiben auch die Darlehenssummen stetig weiter nach oben. Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG, berichtet über aktuelle Entwicklungen bei den Baufinanzierungen.

Baufinanzierung: Immer höhere Darlehen

Michael Neumann, Dr. Klein: “Immobilienkäufer wissen die günstigen Zinsen zu schätzen.”

Nachdem sich die durchschnittliche Kreditsumme für Baufinanzierungen in den letzten Monaten auf einem hohen Niveau eingependelt hat, machte sie im März wieder einen Satz nach oben.

Durchschnittlich nehmen Immobilienkäufer oder Bauherren 243.000 Euro für die eigenen vier Wände auf, also noch einmal 5.000 Euro mehr als im Vormonat.

Betrachtet man parallel den Beleihungsauslauf, ergibt sich ein Bild von teureren Immobilien und einem hohen Eigenkapitaleinsatz: Der fremdfinanzierte Anteil am Kaufpreis steigt nicht an, sondern verringert sich leicht auf 83,35 Prozent (Februar: 83,51 Prozent).

Mit 450 Euro ist die Standardrate, errechnet für einen Kredit in Höhe von 150.000 Euro mit zwei Prozent Tilgung und 80 Prozent Beleihungsauslauf, sehr niedrig. Grund sind die geringen Zinsen für Immobilienkredite, die im März neue Tiefststände erreicht haben.

Zinsbindungen immer länger

Immobilienkäufer wissen die günstigen Zinsen zu schätzen und sichern sie sich für einen sehr langen Zeitraum: 14 Jahre und zwei Monate beträgt die durchschnittliche Zinsbindung – rund vier Monate länger als noch im Februar. Das ist die längste Festschreibung der Zinsen seit September 2016.

Die anfängliche Tilgung beträgt im März 2,8 Prozent – im Vergleich zum Vormonat ist sie also stabil (minus 0,03 Prozentpunkte). Damit folgen die Kreditnehmer dem Rat der Experten, den niedrigen Zinssatz zu nutzen, um die Kredite zügig zu tilgen.

Seite zwei: Kaum Interesse an Forward-Darlehen

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Gesundheit der Mitarbeitenden: Neue Services in der betrieblichen Krankenversicherung

Steigende Kosten durch krankheitsbedingte Abwesenheiten entwickeln sich zunehmend zu einer Herausforderung für Arbeitgebende in Deutschland. Hier setzt die betriebliche Krankenversicherung (bKV) von AXA an und weitet das bestehende Produktportfolio mit einem zielgerichteten Serviceangebot aus, um eine ganzheitliche Beratung der Versicherten im Gesundheitsmanagement zu gewährleisten.

mehr ...

Immobilien

Abwarten und Geld parken

Wirtschaftspolitische Spannungen wie der Handelskonflikt zwischen China und den USA, ein immer wahrscheinlicher werdender No-Deal-Brexit und Rezessionsängste schüren bei Anlegern Unsicherheit. Was tun mit dem Geld? Ein Kommentar von Volker Wohlfarth, Geschäftsführer bei der Crowdinvestment-Plattform zinsbaustein.de.

mehr ...

Investmentfonds

Financial Advisors Awards 2019: And the winners are…

…hieß es am 20. September für acht der Financial Advisors Awards 2019. Zum 17. Mal in Folge wurden die Branchenauszeichnungen im Rahmen der Cash.Gala verliehen. Die Bilder der Sieger

mehr ...

Berater

Berufsstart: Volljährig und trotzdem mitversichert

Die Schulzeit ist vorbei, die Frage Lehre oder Studium entschieden. Wenn das Ausbildungsjahr oder das Wintersemester beginnt, ist für viele junge Leute der Zeitpunkt gekommen, sich auf eigene Füße zu stellen und auszuziehen. Muss man sich jetzt auch selbst versichern?

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...