Hypoport kauft Empirica-Systeme

Die Hypoport AG hat heute 100% der Anteile der empirica-systeme GmbH von den bisherigen Eigentümern übernommen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Das Berliner Unternehmen ist einer der wichtigsten Datenpartner der deutschen Immobilienwirtschaft. empirica-systeme wurde 2011 als Spin-off aus der empirica ag gegründet und ist auf die Verarbeitung, Analyse und Bereitstellung von Immobilienmarktdaten und -informationssystemen spezialisiert.

„Die Aufnahme der empirica-systeme GmbH in unser Unternehmens-Netzwerk ermöglicht uns, den weiteren Kompetenzausbau im Bereich Immobiliendatenbanken und Bewertungsalgorithmen deutlich zu beschleunigen“, freut sich Ronald Slabke, Vorstandsvorsitzender der Hypoport AG. „Davon werden viele unserer Tochterunternehmen profitieren können – allen voran die Value AG als Komplettanbieter für finanzwirtschaftliche Immobilienbewertungen. Daher wird die empirica-systeme GmbH auch kurzfristig in die Value AG integriert.“

„In ihren Produkten ‚empirica-systeme Marktdatenbank‘, ‚empirica-systeme Analyst‘ und ‚empirica-systeme REST-API‘ verbinden die Mitarbeiter der empirica-systeme GmbH Marktkenntnis, Analysekompetenz und technisches Know-how“, erklärt Christoph Monnet, IT-Vorstand der Value AG. „Unsere neuen Kollegen liefern ihren rund 80 Kunden auf Basis innovativer und flexibler Technologien detaillierte und unverzerrte Erhebungen, Aufbereitungen und Auswertungen immobilienwirtschaftlicher Daten. Diesen Bereich wollen wir zugunsten der Bestandskunden der empirica-systeme GmbH und der Kunden der Value AG deutlich ausbauen. Ihre Algorithmen werden uns schon kurzfristig helfen, unsere Prozesse in der Immobilienbewertung noch effektiver zu gestalten. Der gemeinsame Einsatz von KI ist dann der nächste Schritt.“

„Wir freuen uns, nun Teil der Value AG und des Hypoport-Netzwerkes zu sein“, so Andreas Vater, Geschäftsführer der empirica-systeme GmbH und einer der bisherigen Anteilseigner. „Uns war es wichtig, Kapazitäten zu schaffen, um unsere volle Innovationskraft entfalten zu können, ohne auf unsere Unabhängigkeit und unser Servicelevel zu verzichten. Mit dem Verkauf an die Hypoport-Gruppe können wir diesen Weg gehen. Es gibt viele Synergien mit verschiedenen Hypoport-Unternehmen und wir können uns gegenseitig bereichern. Innerhalb der schnell wachsenden Value AG mit ihren breit aufgestellten IT-Teams haben wir nun die nötige Manpower, um unsere Projekte noch schneller und professioneller voranzutreiben. Gemeinsam können wir so Marktanalyse und Immobilienbewertung in Deutschland auf ein neues Niveau heben.“

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.