23. Juni 2019, 08:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neues vom Mietdeckel: Deutsche Wohnen legt eigenes Konzept vor

Knapp eine Woche nach dem Beschluss des Eckpunktepapiers des rot-rot-grünen Berliner Senats, mit dem die Anhebung der Mieten in der Hauptstadt für fünf Jahre untersagt werden soll, will der Vorstandschef der Deutschen Wohnen die Mietendeckel-Pläne wieder aufschnüren und legt dafür ein eigenes Konzept vor.

Deutsche-Wohnen in Neues vom Mietdeckel: Deutsche Wohnen legt eigenes Konzept vor

Deutsche Wohnen Gruppe, Mecklenburgische Strasse, Wilmersdorf, Berlin, Deutschland | Verwendung weltweit

Darin sollen Mietsteigerungen einkommensabhängig geregelt und beim Neubau Quoten für die Vermietung an sozial Schwächere festgelegt werden. Ein Mietendeckel, wie er jetzt im Eckpunktepapier steht, sagte Deutsche-Wohnen-Vorstandschef Michael Zahn dem Tagesspiegel am Sonntag, “bringt eher Chaos und sät Zwietracht”. Er glaube, dass es “noch andere Wege geben kann, die Mietentwicklung zu dämpfen”.

Der Sonderweg Deutsche Wohnen

Das Konzeptpapier eines der größten Mietunternehmen der Hauptstadt sieht eine fünf Jahre währende Selbstverpflichtung vor, die nach Aussage der Deutsche Wohnen über die derzeitigen Regelungen hinaus geht.

Neben den Quoten zur einkommensabhängigen Mietsteigerung und der Sozialquote bei der Vergabe von Wohnungen verpflichtet sich das Unternehmen zur Umsetzung der Eckpunkte in allen Wohnungen. Nach derzeitigem Stand betrifft dies rund 50.000 Wohneinheiten außerhalb der Hauptstadt.

Wohngipfel gefordert

Berlins Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD) fordert Zahn auf, alle Beteiligten am Wohnungsmarkt zu einem “Wohngipfel” einzuladen und dort die Vorschläge von Vermietern, Mietervereinigungen und Politik neu zu diskutieren.

Klar bekannte sich der Chef des börsennotierten Unternehmens zu Obergrenzen für die Belastung von Mietern. “Wenn jemand dreißig Prozent seines Einkommens für das Wohnen ausgibt, halte ich das für angemessen”, sagte Zahn.

 

Foto: dpa

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...