17. September 2019, 13:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Unausgepackte Kartons: Jeder 3. Deutsche ist nach 5 Jahren noch nicht fertig mit dem Umzug

So ein Umzug ist stressig, gerade für Berufstätige und Familien mit kleinen Kindern. Was gerade nicht dringend erledigt werden muss, wird verschoben. Je weniger Zeit seit dem letzten Umzug vergangen ist, desto mehr Aufgaben haben Umzügler noch auf ihrer To-Do-Liste. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage von umzugsauktion.

Umzug-shutt 165131111 in Unausgepackte Kartons: Jeder 3. Deutsche ist nach 5 Jahren noch nicht fertig mit dem Umzug

Nach einem Jahr haben 69 Prozent der Umgezogenen noch nicht alle Arbeiten abgeschlossen. Und selbst, wenn der Wohnungswechsel bereits mehr als 5 Jahre zurückliegt, sind bei 38 Prozent noch Dinge zu erledigen.

Nach über 5 Jahren: Jeder 5. muss noch Kartons auspacken

Erst wenn die eigenen Habseligkeiten im neuen Zuhause verstaut sind, fühlen sich viele so richtig wohl und angekommen. Bei mehr als jedem 5. Befragten (22 Prozent) verstauben einige Sachen im Keller. Auch wenn ihr Umzug mehr als 5 Jahre her ist, haben sie es noch nicht geschafft, alle Kartons auszuräumen.

Beim Aufhängen der Bilder sieht es nicht viel besser aus: 19 Prozent haben ihren Wandschmuck noch nicht überall angebracht. Oberste Priorität nach einem Umzug ist, die Lampen aufzuhängen – sollte man meinen.

Doch bei jedem 6. Befragten baumeln auch nach mehr als 5 Jahren noch Anschlusskabel von der Decke. Ähnlich ist es bei den Gardinen. Sie hängen bei 13 Prozent noch nicht.

Selbst mit den Renovierungsarbeiten sind viele Befragte nach 5 Jahren noch nicht fertig: Abschlussleisten sind bei fast jedem 10. Umzügler (9 Prozent) noch nicht montiert, 7 Prozent haben noch nicht alle Räume gestrichen.

Die Übergangsleisten fehlen bei 6 Prozent, während 2 Prozent zwar gestrichen, aber das Abklebeband noch nicht überall abgezogen haben. Einige sind noch nicht mal mit allen Aufbauarbeiten fertig: 8 Prozent müssen noch Schränke aufbauen.

Rundum-Service mit Umzugsprofis

Wer sich vor, während und nach dem Umzug um nichts kümmern will, sollte ein Umzugsunternehmen beauftragen. Bei einem Komplettumzug übernimmt die Umzugsfirma alle Arbeiten, die beim Umzug anfallen. Neben dem Transport des Umzugsguts packen die Helfer die Umzugskisten, bauen Möbel ab und wieder auf und putzen auf Wunsch sogar die leere Wohnung.

Neben der Beratung durch kompetente Umzugsexperten erhalten Interessenten nach Eingabe einiger Eckdaten verschiedene individuelle Angebote von qualitätsgeprüften Umzugsunternehmen. Durch den Vergleich lassen sich bis zu 40 Prozent der Umzugskosten sparen.

Die Ergebnisse im Überblick:

Eingezogen und nicht fertig? Welche Arbeiten sind bei Ihrem letzten Umzug liegen geblieben? (Teilgruppe: letzter Umzug ist länger als 5 Jahre her / Mehrfachnennung möglich)

  • noch nicht alle Umzugskartons ausgepackt: 22 Prozent
  • es fehlen noch Bilder an den/einigen Wänden: 19 Prozent
  • es sind noch nicht alle Lampen aufgehängt: 17 Prozent
  • Gardinen hängen noch nicht: 13 Prozent
  • Abschlussleisten fehlen noch: 9 Prozent
  • es stehen noch nicht alle Schränke: 8 Prozent
  • es ist noch nicht alles gestrichen: 7 Prozent
  • Teppichübergangsleisten fehlen noch: 6 Prozent
  • Duschvorhang hängt noch nicht: 4 Prozent
  • Abklebeband hängt noch an einer/einigen Stelle(n): 2 Prozent

Teilgruppe: „Nichts, es ist alle fertig“

  • Umzug ist maximal 1 Jahr her: 31 Prozent
  • Umzug ist 1 bis 5 Jahre her: 44 Prozent
  • Umzug ist länger als 5 Jahre her: 62 Prozent

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Munich Re fürchtet starke Hurrikan-Saison im Atlantik

Die bevorstehende Hurrikansaison im Nordatlantik wird in diesem Jahr nach Einschätzung von Geowissenschaftlern vermutlich heftiger als üblich ausfallen. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie wären schwere Sturmtreffer auf Land besonders problematisch, warnte der weltgrößte Rückversicherer Munich Re am Freitag.

mehr ...

Immobilien

Nach Neuregelung der Maklercourtage: Forderung nach Sachkundeprüfung für Makler

Durch die Neuregelung der Maklerprovision ist eine Steigerung der Qualität und Professionalisierung der Maklerbranche zu erwarten. Dazu gehört nach Meinung von Re/Max Germany auch ein Examen noch Meisterbrief die für den Maklerberuf bislang nicht nötig seien.

mehr ...

Investmentfonds

Wie wahrscheinlich sind negative Zinssätze?

Negative Zinssätze sind wieder in den Schlagzeilen. Die Märkte haben begonnen, die Chance einzupreisen, dass sowohl die US-Notenbank als auch die Bank of England gezwungen sein werden, die Zinsen zu senken und die Nullgrenze zu durchbrechen, um ihre Wirtschaft zu stützen und den wachsenden disinflationären Druck auszugleichen. Aber wie wahrscheinlich ist dies und warum wird jetzt darüber gesprochen? Ein Kommentar von Colin Finlayson, Co-Manager des Kames Strategic Global Bond Fund

mehr ...

Berater

Corona: KI als Sofortsicherheit für Soforthilfe

Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie sorgen dafür, dass die digitale Transformation an Fahrt aufnimmt. Daraus ergeben sich aber auch neuartige Problemstellungen. Die Betrugsversuche bei den online zu beantragenden Corona-Hilfen zeigen in beispielhafter Weise, welche das sind und wie sie zu lösen wären. Gastbeitrag von Frank S. Jorga, WebID Solutions

mehr ...

Sachwertanlagen

Bisher kaum Corona-Prospektnachträge bei Publikums-AIFs

Nur drei Prospekte von geschlossenen alternativen Investmentfonds (AIFs) für Privatanleger, die vor der Corona-Krise aufgelegt wurden und sich noch in der Platzierung befinden, wurden bislang durch spezielle Risikohinweise zu den möglichen Folgen der Pandemie ergänzt.

mehr ...

Recht

BVDW sieht Gefahr eines „Digitalen Lockdown“

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat sein Urteil im Fall Bundesverband der Verbraucherzentralen gegen die Planet49 GmbH gesprochen. Demnach reicht eine bereits vorangekreuzte Checkbox nicht aus, um den Anforderungen an eine Einwilligung beim Setzen von Cookies zu entsprechen. Dies war zu erwarten. Der BGH hat aber nicht eindeutig darüber entschieden, ob prinzipiell eine Einwilligung des Nutzers für den Einsatz von Cookies zur Erstellung von Nutzerprofilen für Zwecke der Werbung oder Marktforschung  erforderlich ist.

mehr ...