Zinsland bringt erste öffentliche Anleihe

Mit einem Portfolio bestehend aus drei Projekten im Großraum Düsseldorf, hat die Crowdinvesting-Plattform Zinsland ihre erste öffentliche Anleihe gestartet. Anleger öffnet sich so die Tür zum weißen Kapitalmarkt. Emittentin der Anleihe ist die Tecklenburg GmbH, die damit schon ihr elftes Projekt in Zusammenarbeit mit Zinsland realisiert.

Die Projekte der neuen Zinsland-Anleihe befinden sich im Großraum Düsseldorf.

Geplant sind neben dem Bau einer Kita in Düsseldorf-Gerresheim die Entwicklung zweier Wohnquartiere in Moers und Kempen.

Die Gesamtinvestitionskosten belaufen sich auf 43,2 Millionen Euro. Mittels Crowdinvesting sollen 2,5 Millionen Euro über Zinsland eingeworben werden, wobei die maximale Investitionssumme für sogenannte nicht qualifizierte Anleger auf 10.000 Euro begrenzt ist.

Die jährliche Rendite beträgt 6,0 Prozent bei einer Laufzeit von 32 Monaten – eine vorzeitige Tilgung ist nach 24 Monaten möglich.

Großer Anlegerkreis

Mit dem Start der öffentlichen Anleihe bietet Zinsland als gebundener Vermittler unter dem Haftungsdach der NFS Netfonds Financial Service GmbH erstmals ein Produkt gemäß des Wertpapierhandelsgesetzes für eine breite Anlegerschaft an.

Zuvor wurde bereits im zweiten Halbjahr 2018 eine Hotel-Anleihe über einen geschlossenen Investorenkreis erfolgreich platziert.

Seite zwei: Erweiterung um institutionelle Investoren

1 2Startseite
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.