Corestate erwirbt erstmals Objekt in Skandinavien

Der Immobilien Investment Manager Corestate Capital Holding erwirbt im Rahmen seiner „Pan-europäischen Expansionsstrategie“ einen geplanten Serviced Apartment-Komplex in Kopenhagen/Dänemark und tätigt damit sein erstes Investment in Skandinavien. Die Zahl der Zielländer in Europa steigt mit der Transaktion auf sieben.

Dänische Flagge

Das Objekt wird von Corestate unter der Serviced Apartment-Marke „Joyn“ betrieben werden und Teil der Micro Living-Plattform mit mehr als 30.000 Studentenwohnheimen und Serviced Apartments in Europa sein, teilt das Unternehmen mit. Aktuell betreibt oder besitzt Corestate Micro Living-Objekte in sieben europäischen Ländern: Deutschland, Österreich, Schweiz, Spanien, UK, Polen und jetzt neu Dänemark.

Das Projekt wurde im Wege eines Forward Purchase Agreements von NPV, die als verantwortlicher Projektentwickler tätig sein werden, erworben und liegt in Landvindingsgade, einem Teil des Stadtentwicklungsprojektes „Enghave Brygge South“ in direkter Nachbarschaft zur Aalborg Universität, mehreren internationalen Konzernen, dem großen Kedelsmedjen Konferenzzentrum und einer künftigen Metro-Station.

Sobald das Gebäude fertiggestellt ist, umfasst es eine oberirdische Bruttogeschossfläche von rund 12.200 Quadratmetern sowie eine gesamte Nutzfläche von 9.250 Quadratmetern, aufgeteilt auf 248 Apartments, ein Sportstudio, ein Restaurant, ein Take-away-Gastronomiebetrieb und eine Co-Working-Area. Zusätzliche sind modulare Angebote für die Mieter wie Reinigungs- oder Wäscheservice vorgesehen.

Foto: Shutterstock

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.