Die neue Ausgabe ist da !
Jetzt als ePaper


Aus dem Inhalt
26 / Arbeitskraftabsicherung
64 / Denkmalobjekte
84 / Digital Day 2019
94 / Betriebsrente

u. v. a. m.
Anzeige
Rebalancing – bester Schutz für Anleger gegen Verluste

Rebalancing – bester Schutz für Anleger gegen Verluste

Die Digitalisierung verändert die Finanzwelt immer mehr. Robo-Advisor ermöglichen nun auch Anlegern mit kleinem Vermögen eine professionelle Vermögensverwaltung. Doch welche Rolle spielt dabei der gewählte Risikomanagement-Ansatz? mehr ...

Digital Day 2019 – gestalten Sie die Zukunft der Finanzbranche mit

Digital Day 2019 – gestalten Sie die Zukunft der Finanzbranche mit

Am 27. März 2019 ist es soweit: Der Digital Day feiert von 9:30 Uhr bis 20:30 Uhr in Hamburg seine Premiere. Die Teilnehmer erwartet im zentral gelegenen “The Fontenay” ein abwechselungsreiches Event, das Vermittler und Vertreter von Gesellschaften und Vertrieben gleichermaßen fit für die digitale Zusammenarbeit machen soll.

ETFs: Die Fallen der Anlageklasse

ETFs: Die Fallen der Anlageklasse

Die Nachfrage nach den Exchange Traded Funds, kurz ETF, auf dem Aktienmarkt ist enorm. Sie werden als besonders flexibel, ständig handelbar und mit niedrigen Kosten beworben. Doch trügt hier der Schein? Die Zürcher Kantonalbank Österreich AG hat sich eingehend mit der Thematik befasst und vier Fallen zusammengetragen, in die ETF- Anleger besser nicht tappen sollten.

Brexit: Deutsche Wirtschaft nur im Mittelfeld bei möglichen Risiken

Brexit: Deutsche Wirtschaft nur im Mittelfeld bei möglichen Risiken

Der Countdown läuft. Am 29. März 2019 wird das Vereinigte Königreich (UK) die Europäische Union (EU) verlassen, ob geordnet oder ungeordnet. Unbestritten ist, dass die britische Wirtschaft im Falle eines
harten Brexits noch deutlich gravierender leiden würde als dies bislang bereits der Fall ist. Doch mit welchen Auswirkungen hätten die verbleibenden EU-Mitgliedsstaaten allen voran Deutschland in diesem Fall zu rechnen?

Ab Donnerstag erhältlich: Die neue Cash 03/2019!

Ab Donnerstag erhältlich: Die neue Cash 03/2019!

Diese Woche ist es wieder soweit: Ab Donnerstag dem 21. Februar steht die neueste Ausgabe von Cash. in den Regalen. Welche Top-Themen sie dieses Mal erwarten:

Bundesregierung rechnet mit späterem Brexit

Bundesregierung rechnet mit späterem Brexit

Auch die Bundesregierung hält es nicht für völlig undenkbar, dass die Briten wegen einer Verschiebung des Brexits noch einmal an der Europawahl teilnehmen.

Vermögenswirksame Leistungen: So verschenken Sie kein Geld mehr

Vermögenswirksame Leistungen: So verschenken Sie kein Geld mehr

Mehrere Tausend Euro schenkt jeder zweite Arbeitnehmer seinem Arbeitgeber, weil er die vermögenswirksamen Leistungen nicht in Anspruch nimmt. Die Stiftung Warentest hat untersucht, für welchen Spartyp sich welche Vertragsform am besten eignet.

Was Kunden von ihrer Filialbank erwarten

Was Kunden von ihrer Filialbank erwarten

Die Deutschen sind in Gelddingen konservativ, von der Vorliebe für das Bargeld bis zur Altersvorsorge per Sparbuch. Eigentlich. Wenn Technologien praktisch und vertrauenswürdig sind, steigt die Bereitschaft, sich bei Finanzdienstleistungen auf Innovationen einzulassen. Ein anderer wichtiger Wunsch an ihre Filialbank ist jedoch immer schwieriger zu erfüllen.

Anlagechancen 2019: Lieber Aktien als Anleihen

Anlagechancen 2019: Lieber Aktien als Anleihen

Die Aktienkurse sind zu Jahresanfang wieder gestiegen, doch die Anleger bleiben pessimistisch. Für die Märkte ist das positiv und negativ zugleich. Welche Sektoren profitieren werden:

Gastbeitrag von Juan Nevado, M&G

Negativzins-Kredite purzeln: Rekordzahl erreicht

Negativzins-Kredite purzeln: Rekordzahl erreicht

Das Kreditportal Smava war seit 2017 der erste Anbieter Deutschlands, der einen negativen Zinssatz für Ratenkredite anbot, mittlerweile führen sie Negativzins- Kredite mit Zinssätzen mit bis zu minus fünf Prozent an. Doch jetzt weiteten sie diesen erneut um das Doppelte aus. Erstmalig in Deutschland können Kreditnehmer nun einen Jahreszinssatz von minus zehn Prozent einfordern.

Mehr Cash.

Bullenmarkt bei Kryptowährungen in Sicht?

Bullenmarkt bei Kryptowährungen in Sicht?

Die Performance der vergangenen Woche zeichnete Kryptoinvestoren ein Lächeln ins Gesicht: Fast alle Währungen im grünen Bereich, der Rückgang gestoppt.

ESG-Kriterien bringen Unternehmen der Schwellenländer nach vorne

ESG-Kriterien bringen Unternehmen der Schwellenländer nach vorne

Auch wenn die Schwellenländer durch politische Turbulenzen, wie den Handelsstreit zwischen USA und China, auf erhebliche Veränderungen reagieren müssen, könnten die “Environmental Social Gouvernance”-Kriterien sich positiv auf die Aktien genau dieser Länder auswirken.

J.P. Morgans Stablecoin: “Blockchain erobert die Welt”

J.P. Morgans Stablecoin: “Blockchain erobert die Welt”

Die größte Bank Amerikas setzt mit ihrem Stablecoin auf die Blockchain. Was sind Stablecoins?  Und was bedeutet diese Entscheidung für die Entwicklung der Blockchain? Das erläutern die Geschäftsführer von Chainberry AM und Etoro:

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welches sind die fünf relevantesten Meldungen der letzten Woche im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

Harter Brexit: Das Aus für die geordnete Finanzindustrie?

Harter Brexit: Das Aus für die geordnete Finanzindustrie?

Am 29. März 2019 soll es soweit sein: Großbritannien wird rechtskräftig die EU verlassen. Was bereits seit Beginn der Verhandlungen in der Diskussion steht, ist bis heute noch nicht eindeutig geklärt: Welche Auswirkungen wird ein vermutlich “harter Brexit“ auf die deutsche beziehungsweise europäische Finanzindustrie haben? Und welche Entwicklungen lassen sich daraus ableiten?

China kämpft gegen Abschwung

China kämpft gegen Abschwung

In China ist die Kreditvergabe auf ein Rekordhoch gestiegen. Damit wächst das Schuldenproblem des Landes. Die Regierung fordert die Banken dazu auf, mehr Kredite zu vergeben. So kämpft China gegen die konjunkturelle Flaute.

Profianleger präferieren Privatmärkte

Profianleger präferieren Privatmärkte

Angesichts zunehmender Bedenken, dass der Wirtschaftszyklus kippen könnte, wollen institutionelle Investoren Risiken aus ihren Portfolios nehmen. Dazu bauen sie ihre Engaments in Privatmärkten – sprich in Märkten abseits von Handelsplätzen mit öffentlich gelisteten Wertpapieren – aus, wie eine jährliche Umfrage von Blackrock unter institutionellen Investoren weltweit zeigt.

Finanzielle Bildung: Die Chemie stimmt noch nicht

Finanzielle Bildung: Die Chemie stimmt noch nicht

Ob atomare Sprengkräfte in der Physik oder Gedichtanalysen im Deutschunterricht: die Bandbreite des Themenstoffs während der Schulzeit ist riesig. Die Aufnahme von Themen zur finanziellen Bildung wurden und werden immer wieder gefordert. Bislang ohne Erfolg. Was sich ändern muss:

Vale S.A. – Investorensicht auf eine Tragödie für Mensch und Umwelt

Vale S.A. – Investorensicht auf eine Tragödie für Mensch und Umwelt

Der Dammbruch von Brumadinho am 25. Januar forderte 99 Tote, bis zu 259 weitere Menschen gelten noch immer als vermisst. Alexander Mozer, Ökoworld, mit einer Investorensicht auf die Tragödie.

Lebenszyklus: Kein Todesurteil für Vermögenswerte

Lebenszyklus: Kein Todesurteil für Vermögenswerte

Laut der Lebenszyklus-Theorie geht die Nachfrage nach Finanzanlagen aufgrund der demografischen Entwicklung zurück – ein Trugschluss, wie ein Realitäts-Check zeigt.

Gastbeitrag von Maxime Alimi, Axa Investment Managers

BVI: Mifid II hat Verbrauchern geschadet

BVI: Mifid II hat Verbrauchern geschadet

Auf der Jahrespressekonferenz des Fondsverbandes BVI standen die Themen Regulierung, Altersvorsorge, Nachhaltigkeit und Brexit im Fokus. Am deutlichsten wurden Präsident  und Hauptgeschäftsführer des BVI jedoch bei ihren Forderungen an die EU-Regulierer.

Neue Bank für die digitale Wirtschaft

Neue Bank für die digitale Wirtschaft

Die Initium Group – ein multinationaler Finanzdienstleister, der sich auf traditionellen Banklösungen für Unternehmen spezialisiert hat, die in der neuen digitalen Wirtschaft tätig sind – hat seinen offiziellen Launch bekannt gegeben.

US-Sammelkläger nehmen Wirecard ins Visier

US-Sammelkläger nehmen Wirecard ins Visier

Nach Kursturbulenzen und Berichten über mögliche Bilanzierungsverstöße droht dem Zahlungsdienstleister Wirecard rechtlicher Ärger in den USA. Die ersten Sammelklagen wegen angeblicher Verstöße gegen Wertpapiergesetze wurden bereits eingereicht, weitere könnten schnell folgen.

Studie: Automatisierte Geldanlage breitet sich aus

Studie: Automatisierte Geldanlage breitet sich aus

Geldanlageroboter im Internet setzen sich einer Studie der Deutschen Bank zufolge auch in Deutschland immer mehr durch. Roboter, die Vermögen meist breit über Indexfonds investieren, verwalteten 2018 rund 3,8 Milliarden Euro Kundengelder.

Warum auf Rezessionsindikatoren kein Verlass ist

Warum auf Rezessionsindikatoren kein Verlass ist

Wer seine Strategie an Rezessionsindikatoren ausrichtet, verzichtet häufig auf Rendite. Welche Indikatoren sind die bekanntesten und wo liegen ihre Schwächen? Die Gefahren der Indikatoren für Anleger erklärt Jeroen Blokland, Robeco.

Aktive Fonds: So vermeiden Sie Mogelpackungen

Aktive Fonds: So vermeiden Sie Mogelpackungen

Viele aktive Fonds sind ihr Geld nicht wert, daher können ETFs auch einen Großteil der aktiven Strategien schlagen. Doch es gibt aktive Manager, die den Index auch nach Kosten outperformen. So finden Anleger die überlegenen aktiven Fonds: Gastbeitrag von Thomas Romig, Assenagon AM

Aktien: Banken europaweit gefragt – Frankfurter Häuser vorne dabei

Aktien: Banken europaweit gefragt – Frankfurter Häuser vorne dabei

Ermutigende Anzeichen für die Kapitalausstattung bei einigen südeuropäischen Branchenwerten lassen am Montag die Aktionäre im Bankensektor risikofreudiger agieren. 

Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Assekuranz: Dunkle Wolken am Stimmungshimmel

Die Versicherungsbranche muss sich in den kommenden Jahren mit einer Vielzahl neuer und alter Herausforderungen auseinandersetzen. Welche das sind, und wie sich die aktuelle Stimmungslage der Branche gestaltet, hat eine aktuelle Befragung des Insight-Panels untersucht.

mehr ...

Immobilien

Umweltbewusste Hausbesitzer vertrauen auf Smart Home

Solarplatten auf dem Dach gehören mittlerweile für viele Hauseigentümer zum A und O – die Anzahl der Solaranlagen in Deutschland ist seit 2015 um satte 15 Prozent gestiegen. Warum die Nutzung einer Photovoltaikanlage immer beliebter wird und was sie in Sachen Energiekosten bringt.

mehr ...

Investmentfonds

Die fünf besten Gold-ETCs

Wer die nächste Krise fürchtet, sollte sein Portfolio sichern, zum Beispiel mit Gold. In Deutschland sind ETFs auf Gold nicht zugelassen, doch deutsche Anleger können auf Gold-ETCs ausweichen. Warum gibt es keine Gold-ETFs? Und sind die günstigsten ETCs auch die besten?

mehr ...

Berater

Deutsche Finance bündelt Haftungsdach und 34f-Vertrieb

Der Asset Manager Deutsche Finance Group führt die bestehenden Vertriebs-Tochtergesellschaften Deutsche Finance Consulting und Deutsche Finance Advisors unter der Deutsche Finance Solution als Kompetenzplattform zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia: Deutliches Gewinnplus für Immobilieninvestor

Der Immobilieninvestor Patrizia hat im vergangenen Jahr von seinen jüngsten Zukäufen profitiert. Dabei stiegen die Gebühreneinnahmen vor allem für die Verwaltung viel kräftiger als die Kosten.

mehr ...

Recht

Was den Deutschen Recht ist – und was nicht

Gerichtsverfahren in Deutschland dauern viel zu lange – zu diesem Urteil kommen 88 Prozent der Bundesbürger sowie 75 Prozent der Richter und Staatsanwälte. Das geht aus dem “Roland Rechtsreport 2019” hervor, für den das Institut für Demoskopie Allensbach über 1.200 Bürger und 1.000 Richter und Staatsanwälte befragt hat. 

mehr ...