Anleger wollen weniger Fonds kaufen

Das monatlich erscheinende Investmentbarometer von JP Morgan Asset Management signalisiert aktuell ein sinkendes Interesse der Anleger an Investmentfonds. Danach gaben 47,1 Prozent der Befragten zwar an, sie wollten innerhalb der kommenden zwölf Monate in Kapitalanlagen investieren. Die Kaufbereitschaft für Fonds sank jedoch gegenüber dem Vormonat von 28,4 auf 24 Prozent. Dagegen konnte das wenig rentierliche Sparbuch von 16,6 auf 22,1 Prozent zulegen. Die Präferenz für eine Direktanlage in Aktien verlor ebenfalls um 3,7 Prozentpunkte und sank auf 11,1 Prozent.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.