FT bringt neuen Sport-Fonds

Die Fondsgesellschaft Frankfurt-Trust (FT) legt einen neuen internationalen Aktienfonds auf, der die Themen Sport und Geldanlage verbindet. Der FT BigSports (ISIN DE000A0D95Z1) verfolgt einen marketing-psychologischen Ansatz, indem er auf Aktien solcher Unternehmen setzt, die sich als Sponsor bei sportlichen Großveranstaltungen präsentieren. Ein entsprechendes Test-Portfolio, zusammengesetzt aus den nationalen und internationalen Sponsoren der Fußball-Europa- und Weltmeisterschaften sowie der Olympischen Winter- und Sommerspiele, hat laut FT von Juli 1997 bis August 2005 einen Wertzuwachs von durchschnittlich 9,3 Prozent per annum erwirtschaftet.

Der Anlageprozess des Fonds besteht aus sechs Phasen: Zunächstwerden die Sportereignisse mit einem Vorlauf von etwa einem Jahr bestimmt,danach erfolgt die Identifikation der börsengehandelten Sponsoren sowie diefundamentale Prüfung der infrage kommenden Unternehmen. Die so ermitteltenWerte werden schließlich gleichgewichtet in das Portfolio aufgenommen, quartalsweise rebalanciert und maximal zwölf Monate nach dem Ereignis veräußert.

In der Auflegungsphase soll sich der FT BigSports auf die Sponsorender Olympischen Winterspiele in Turin und der Fußball-Weltmeisterschaft inDeutschland konzentrieren. Aufgrund der unterschiedlichen Herkunft der sponsernden Unternehmen bietet der Fonds nach Angaben von FT eine gute sektorale und regionale Streuung mit einer besonderen Betonung auf Werten des ausrichtenden Landes.Der Ausgabeaufschlag beträgt fünf Prozent, die jährliche Verwaltungsvergütung 1,25 Prozent. Eine Einmalanlage ist ab 2.500 Euro, ein Sparplan ab monatlich 50 Euro möglich.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.