Anzeige
28. Juni 2005, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neue Dachfonds-Studie von Fidelity

In Deutschland gibt es immer mehr offene Dachfonds, so die aktuelle Dachfondsstudie von Fidelity International. Die Zahl der in Deutschland zum Vertrieb zugelassenen Dachfonds, deren Portfolios auch Fonds von Drittanbietern enthalten, stieg im vergangenen Jahr um 17 auf nunmehr 269. Diesen standen Ende 2004 nur 128 (Ende 2003: 115) geschlossene Dachfonds gegenüber, deren Manager ausschließlich auf hausgemachte Produkte setzen.

Klaus-Jürgen Baum, Geschäftsführer von Fidelity International in Deutschland, begründet den starken Zuwachs bei offenen Dachfonds mit deren starken Performance-Vorteilen. ?Drittfonds sind die klaren Renditebringer in den Portfolios von Dachfonds. Dieser Trend hat sich 2004 deutlich verfestigt. Deshalb werden offene Dachfonds immer beliebter.”

Bei Dachfonds mit dem Schwerpunkt Aktienfonds gehen in der Ein-Jahres-Betrachtung die ersten acht von zehn Plätzen an offene Dachfonds. Der Spitzenreiter erzielte 15 Prozent Wertentwicklung; der Sektordurchschnitt lag lediglich bei einem Plus von 4,6 Prozent. Geschlossene Dachfonds folgen erst an neunter und zehnter Stelle. Noch deutlicher ist die Performance über drei Jahre: Hier sind alle zehn Bestplatzierten offene Dachfonds. Der Führende erwirtschaftet eine Rendite von 25,7 Prozent, während der Schnitt 13,7 Prozent an Wert verlor.

Auch in den Kategorien ausgewogene und flexible Dachfonds siegten offene Produkte jeweils im Ein- und Drei-Jahres-Vergleich. Erst in der Kategorie Dachfonds mit Schwerpunkt Rentenfonds setzte sich über ein Jahr ein offener und über drei Jahre ein geschlossener Dachfonds an die Spitze.

Der Volumenanteil der geschlossenen Dachfonds sank seit 2000 kontinuierlich von 77,1 Prozent auf aktuell 72,5 Prozent. Gleichwohl ist das Volumen aller geschlossenen Dachfonds ist mit 19,3 Milliarden Euro aber noch mehr als doppelt so groß wie das der offenen Dachfonds mit 7,3 Milliarden Euro.

Die größten Dachfonds in allen Kategorien sind nach wie vor geschlossen. Klaus-Jürgen Baum führt dies auf die Vertriebspraxis der Anbieter zurück: ?Einige Fondsgesellschaften bestücken ihre Dachfonds nahezu ausschließlich mit hauseigenen Fonds und drücken diese über ihre Vertriebskanäle in den Markt. Hervorragende Renditen erzielen Fondsmanager nur, wenn sie die Portfolios frei wählen könne

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Altersvorsorge: Niedrigzins und neue Produktideen

Die Altersvorsorge befindet sich im Umbruch, diverse neue Produkte drängen auf den Markt. Auch die Gothaer hat ihr Portfolio überarbeitet und ist mit einem neuen Angebot gestartet. Am Anfang der Produktentwicklung stand eine umfangreiche Marktanalyse.

Gastbeitrag von Michael Kurtenbach, Gothaer Leben

mehr ...

Immobilien

Vonovia vereinbart Kooperation mit französischer Groupe SNI

Der Immobilienkonzern Vonovia und sein französisches Pendant, die Groupe SNI, haben vereinbart, zusammenzuarbeiten. Die Unternehmen wollen gemeinsam nach Wachstums- und Investitionsmöglichkeiten suchen.

mehr ...

Investmentfonds

George Soros überträgt Großteil seines Vermögens an eigene Stiftung

Der Finanzinvestor George Soros hat einen Großteil seines Vermögens seine Stiftung Open Society übertragen, die damit zur zweitgrößten Stiftung in den USA wurde. Nur die Bill & Melinda Gates Foundation verfügt noch über mehr Kapital.

mehr ...

Berater

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Capital Stage baut institutionelles Erneuerbare-Energien-Portfolio aus

Die innerhalb der Capital Stage Gruppe auf das Asset-Management-Geschäft für institutionelle Anleger spezialisierte Chorus Clean Energy AG hat für einen von ihr gemanagten Luxemburger Spezialfonds weitere Solar- und Windparks in Deutschland mit einer Gesamterzeugungsleistung von nahezu 20 MW erworben.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...