Neuer Dach-Hedgefonds von Hansainvest

Die Hansainvest Hanseatische Investment-GmbH hat von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) die Genehmigung für den Dach-Hedgefonds HI Varengold CTA Hedge (ISIN DE0005321384) erhalten. In Kooperation mit der Hamburger Varengold Wertpapierhandelsbank AG und der französischen Lyxor AM wird der „HI Varengold CTA Hedge“ von der Hansainvest als Master-Kapitalanlagegesellschaft (KAG) verwaltet.

Die Zusammenarbeit mit der Lyxor AM hat sich bereits bei vorangegangenen Hedgefonds bewährt. Lyxor verfügt über eine einzigartige Hedgefonds-Plattform, aus der die Zielfonds des „HI Varengold CTA Hedge“ ausgewählt werden. Als neuer Kooperationspartner tritt hier die Varengold Wertpapierhandelsbank auf, eine inhabergeführte Spezialistin im Segment der Alternativen Investments.

Von den Erfahrungen in ihrem Kerngeschäft ?der Vermögensverwaltung durch CTAs (Commodity Trading Advisor) ? wird der neue Dach-Hedgefonds profitieren: Der „HI Varengold CTA Hedge“ investiert als erster deutscher Dach-Hedgefonds in Produkte mit dem Anlageschwerpunkt „Managed Futures“. Die Vermögensverwalter, in diesem Fall „CTAs“ genannt, richten sich nicht nach klassischen Vergleichsindizes, sondern setzen auf absolute Erträge.

Als Verwaltungsgebühr werden jährlich 2,05 Prozent erhoben. Darüber hinaus wird eine Performancegebühr von 20 Prozent für den Mehrertrag über dem 3-Monats-Euribor erhoben, die als Highwater Mark konzipiert ist.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.