Anzeige
Anzeige
23. Mai 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fünfjahresplan für Cominvest

Die Cominvest, Asset Management-Tochter der Commerzbank, will innerhalb der kommenden fünf Jahre das für private und institutionelle Kunden verwaltete Vermögen knapp verdoppeln. Die Assets sollen von derzeit rund 55 Milliarden Euro bis zum Jahr 2011 auf rund 100 Milliarden Euro steigen.

Durch die Erzielung nachhaltig aktiver Renditen will die Cominvest neue Kunden und Assets under Management gewinnen. Sie knüpft dabei an ihre traditionelle Stärke als Aktienhaus an und erweitert diese um innovative Produktfelder. Denn in den letzten Jahren ist immer deutlicher geworden, dass insbesondere innovative Produkte und Märkte attraktive Renditen für die Anleger bieten.

Die Ausrichtung soll einhergehen mit einer Stärkung des Research zur Identifikation von unterbewerteten Anlagemöglichkeiten. Gleichzeitig wird die besondere Kompetenz in den Bereichen deutsche und europäische Aktien und Renten sowie innovative ?Satellitenprodukte” ausgebaut.

Zweiter Investitionsschwerpunkt ist die Stärkung des Vertriebs und der Kundenbetreuung. Aufgrund der konsequenten Einführung der so genannten offenen Architektur in der Commerzbank hat die Cominvest schon früh Vertriebspartner außerhalb der Commerzbank-Gruppe gewonnen. Nun stehen der Ausbau bestehender wie die Akquisition neuer Kundenbeziehungen mit Banken, Versicherungen und unabhängigen Finanzvermittlern noch stärker im strategischen Fokus. Ziel ist es, eine etwa gleichgewichtige Beziehung zwischen Dritt- und Konzernvertrieb zu schaffen.

Die angestrebte Wachstumsdynamik bei innovativen Produkten und im Vertrieb wird mit dem Aufbau einer marktorientierten und schlagkräftigen Unternehmensplattform einhergehen. Dazu wird die technisch-organisatorische Infrastruktur der Gesellschaft daraufhin überprüft, inwiefern sie das angepeilte Wachstum effizient unterstützen kann.

Als sichtbares Zeichen für die strategische Neupositionierung sollen die beiden Marken Adig und Cominvest im Herbst zusammengeführt werden. Begleitet wird die Wachstumsstrategie darüber hinaus von einer verstärkten Leistungsorientierung der Personalanreiz- und ?entwicklungssysteme, um die Leistungsträger an die Cominvest zu binden, Mitarbeiter gezielt zu fördern und neue Talente am Markt zu akquirieren.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebliche Krankenversicherung - Mobile Asset Fonds - Immobilienpreise - Nachfolgeplanung

Ab dem 14. September im Handel.

 

Rendite+ 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Ferienimmobilien - Niedrigzinsen - Preisrallye Gewerbeimmobilien - Immobilienkredite

Versicherungen

HDI setzt auf digitale BU-Beratung

Die HDI ermöglicht ab sofort die vollständige digitale Abwicklung der BU-Beratung mittels “vers.diagnose”. Damit sollen Kunden noch während des Beratungsgesprächs zum Thema Berufsunfähigkeit eine belastbare Auskunft über ihre individuelle Versicherbarkeit erhalten.

mehr ...

Immobilien

Wohnimmobilienpreise setzen Aufwärtstrend fort

Die Preise für Wohnimmobilien sind trotz kurzfristiger Schwankungen weiterhin im Aufwärtstrend. Das geht aus einer Auswertung von Europace hervor. Das Unternehmen hat die Preisentwicklung von Bestands- und Neubauhäusern sowie Eigentumswohnungen untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

“Technologie kann nicht ethisch handeln”

“Daten sind das neue Öl”, so der Futurist Gerd Leohnhard auf der Axa Veranstaltung “Tomorrow Augmented”, auf der der Einfluss von Technologie auf unsere Gesellschaft, Arbeits- und Investmentmärkte diskutiert wurde. Leonhard und Vertreter von Axa IM sprachen über Vor- und Nachteile der Digitalisierung unserer Wirtschaft.

mehr ...

Berater

Jetzt also Jamaika – nun gut, wir werden sehen

Die Bundestagswahl ist eine Zäsur für Deutschland. Doch was bedeutet das Ergebnis für die Sachwertbranche? Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A“ für DFV Hotel Weinheim

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Fonds „DFV Hotel Weinheim“ der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG aus Hamburg mit insgesamt 81 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A).

mehr ...

Recht

Das können Vermieter von der Steuer absetzen

Wer eine Immobilie vermietet, erzielt nicht nur Mieteinnahmen, sondern muss auch eine Reihe von Kosten tragen. Cash. gibt einen Überblick über die wichtigsten Positionen, die von der Steuer abgesetzt werden können.

mehr ...