Anzeige
7. März 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

AGI bringt Small- und Mid-Cap-Fonds

Allianz Global Investors erweitert sein Angebot an Small- und Mid-Cap-Fonds. Mit dem und dem Allianz-Dit Global Small Cap hat Allianz Global Investors zwei weitere Produkte aufgelegt, die auf die speziellen Wachstumschancen kleinerer und mittlerer Unternehmen setzen. Mit dem Allianz-Dit Rising Stars Asia (ISIN LU0271948696) setzt der Anleger auf eine der aussichtsreichsten und am stärksten wachsenden Regionen der Welt. Länder wie beispielsweise China, Malaysia, Indonesien und Indien beeindrucken durch ihre dynamische Wirtschaftsentwicklung und bergen weiteres enormes Wachstumspotenzial in sich. Fortschreitende Wirtschaftsreformen und die günstige demographische Entwicklung ? zwei Drittel der Weltbevölkerung unter 35 Jahren wird 2012 in Asien leben ? dürften diesen positiven Trend weiter vorantreiben, von dem nach Einschätzung der Anlagestrategen von Allianz Global Investors insbesondere kleinere und mittlere Unternehmen überdurchschnittlich profitieren werden.

Bei seiner Anlagestrategie konzentriert sich der Fonds auf Small & Mid Caps, die ihren Sitz in Asien (außerhalb Japans) bzw. ihren Umsatzschwerpunkt dort haben. Dabei setzt das Fondsmanagement auf die besondere lokale Expertise der Aktienplattform RCM Asia/Pacific, die über ein Netzwerk von Investmentprofessionals vor Ort verfügt.

Im Gegensatz zu dem Allianz-Dit Ring Stars Asia setzt das Fondsmanagement des Allianz-Dit Global Small Cap (ISIN LU0271949660) auf die Renditechancen kleinerer Unternehmen weltweit. Anlageschwerpunkt des Fonds sind die entwickelten Märkte. Darüber hinaus können aber bis zu 15 Prozent Titel aus den Emerging Markets beigemischt werden.

Beiden Produkten ist der fundamentalorientierte, researchgetriebene Investmentansatz (bottom-up) gemein. Ergänzt wird dieser globale Analyseprozess durch Grassroots. Dieses von Allianz Global Investors entwickelte hauseigene Researchsystem bietet dem Fondmanagement durch Marktforschung vor Ort einen zusätzlichen Nutzen. Insbesondere im Bereich kleinerer und mittlerer Unternehmen hat sich Grassroots in der Vergangenheit als wichtiges und effizientes zusätzliches Analyseverfahren herausgestellt, da dieses Segment klassischer Weise nicht so sehr im Fokus des traditionellen Aktienresearchs steht.

Für beide Fonds beträgt der Ausgabeaufschlag je fünf Prozent sowie die jährliche Verwaltungsgebühr 1,75 Prozent.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Einfach oder qualifiziert? Bei Rot ist Schluss mit lustig

Ob bewusst oder aus Versehen, ob im Auto oder auf dem  Fahrrad. Wer glaubt,  bei „Kirschgrün“ könne man mal eben schnell noch drüber hüpfen, gefährdet nicht nur sich, sondern auch andere. Und es drohen saftige Strafen – von Bußgeld über Punkte in Flensburg bis hin zur Haftstrafe.

 

mehr ...

Immobilien

Wohneigentum: Drei Tipps für mehr Budget

In der Bevölkerungsgruppe der 30- bis 45-Jährigen wissen nur 13 Prozent der Bundesbürger genau, welche Immobilie sie sich leisten können. Wie sie sich schnell orientieren und ihren finanziellen Spielraum vergrößern können, zeigt der Immobiliendienstleister Dr. Klein.

mehr ...

Investmentfonds

So behalten Sie den Überblick über ihr Depot

Chaos im Depot, einseitige Anlagestrategie oder noch gar kein Depot? Wer sein Depot aufräumen oder neu aufbauen will, muss wissen wie. Dafür hat Stiftung Warentest eine Anleitung in vier Schritten erstellt und eine Übersicht über 18.000 Fonds und ETFs.

mehr ...

Berater

Fintechs: Die fairsten digitalen Finanzberater

Auf dem deutschen Markt tummeln sich bereits über 300 verschiedene sogenannte Fintechs – Tendenz laut Experten steigend. Welche davon am fairsten aufgestellt sind, hat das Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit Focus Money untersucht.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Spezial-AIF von d.i.i.

Die d.i.i. Investment GmbH hat mit dem “d.i.i. 10” einen weiteren geschlossenen Immobilien-Spezial-AIF aufgelegt. Der neue Fonds richtet sich an Family Offices, vermögende private Investoren und Stiftungen.

mehr ...

Recht

Mietrecht: Was da ist, muss bleiben

Sind bei der Besichtigung einer Mietwohnung noch Gegenstände oder Einbauten des bereits ausgezogenen Vormieters vorhanden, kann der neue Mieter verlangen, dass diese auch bleiben. Macht der Vermieter den Mieter nicht ausdrücklich darauf aufmerksam, dass ein Gegenstand nicht zur Wohnungsausstattung gehört, schließt ihn der Mietvertrag automatisch mit ein. So entschied laut D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH das Amtsgericht Nürnberg hinsichtlich einer vom Vormieter zurückgelassenen Markise.

mehr ...