Anzeige
Anzeige
7. März 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

AGI bringt Small- und Mid-Cap-Fonds

Allianz Global Investors erweitert sein Angebot an Small- und Mid-Cap-Fonds. Mit dem und dem Allianz-Dit Global Small Cap hat Allianz Global Investors zwei weitere Produkte aufgelegt, die auf die speziellen Wachstumschancen kleinerer und mittlerer Unternehmen setzen. Mit dem Allianz-Dit Rising Stars Asia (ISIN LU0271948696) setzt der Anleger auf eine der aussichtsreichsten und am stärksten wachsenden Regionen der Welt. Länder wie beispielsweise China, Malaysia, Indonesien und Indien beeindrucken durch ihre dynamische Wirtschaftsentwicklung und bergen weiteres enormes Wachstumspotenzial in sich. Fortschreitende Wirtschaftsreformen und die günstige demographische Entwicklung ? zwei Drittel der Weltbevölkerung unter 35 Jahren wird 2012 in Asien leben ? dürften diesen positiven Trend weiter vorantreiben, von dem nach Einschätzung der Anlagestrategen von Allianz Global Investors insbesondere kleinere und mittlere Unternehmen überdurchschnittlich profitieren werden.

Bei seiner Anlagestrategie konzentriert sich der Fonds auf Small & Mid Caps, die ihren Sitz in Asien (außerhalb Japans) bzw. ihren Umsatzschwerpunkt dort haben. Dabei setzt das Fondsmanagement auf die besondere lokale Expertise der Aktienplattform RCM Asia/Pacific, die über ein Netzwerk von Investmentprofessionals vor Ort verfügt.

Im Gegensatz zu dem Allianz-Dit Ring Stars Asia setzt das Fondsmanagement des Allianz-Dit Global Small Cap (ISIN LU0271949660) auf die Renditechancen kleinerer Unternehmen weltweit. Anlageschwerpunkt des Fonds sind die entwickelten Märkte. Darüber hinaus können aber bis zu 15 Prozent Titel aus den Emerging Markets beigemischt werden.

Beiden Produkten ist der fundamentalorientierte, researchgetriebene Investmentansatz (bottom-up) gemein. Ergänzt wird dieser globale Analyseprozess durch Grassroots. Dieses von Allianz Global Investors entwickelte hauseigene Researchsystem bietet dem Fondmanagement durch Marktforschung vor Ort einen zusätzlichen Nutzen. Insbesondere im Bereich kleinerer und mittlerer Unternehmen hat sich Grassroots in der Vergangenheit als wichtiges und effizientes zusätzliches Analyseverfahren herausgestellt, da dieses Segment klassischer Weise nicht so sehr im Fokus des traditionellen Aktienresearchs steht.

Für beide Fonds beträgt der Ausgabeaufschlag je fünf Prozent sowie die jährliche Verwaltungsgebühr 1,75 Prozent.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...

Immobilien

Offener Immobilienfonds Hausinvest erwirbt Seattle-Zentrale von Facebook

Die Commerz Real hat den Büroneubau Dexter Station in Seattle im US-Bundesstaat Washington für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest erworben. Das Objekt ist mit einem Vertrag über zehn Jahre an Facebook vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

“Wenn Europa ein Club der Kranken wird, ist niemandem gedient”

Dr. Christoph Bruns ist Vorstand, Teilhaber und Fondsmanager der Loys AG. Im Interview mit Cash.Online erklärt er, warum er nach dem Wahlsieg Emmanuel Macrons optimistisch eingestellt ist und worauf sich die EU jetzt besinnen sollte.

mehr ...

Berater

Geldpolitisches Grübeln der EZB: Kommt die Zinswende?

Die EZB ist ins geldpolitische Grübeln gekommen. Das Schreckgespenst der Deflation in der Eurozone hat sich verflüchtigt und die Wachstumsraten der Euro-Länder haben sich auf den ersten Blick stabilisiert. Steht der Einstieg in den geldpolitischen Ausstieg also kurz bevor? Die Halver-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Nachteile durch komplizierte Bauverträge

Richtet sich ein Bauvertrag nicht allein nach dem BGB sondern enthält zusätzlich Klauseln des VOB/B, wird er für Laien schnell unverständlich. Das Baufinanzierungsportal Baufi24 rät Bauherren zur Vorsicht.

mehr ...