RCM setzt auf Osteuropa

Die östereichische Raiffeisen Capital Management (RCM) mit Sitz in Wien bietet den Raiffeisen – Emerging Europe – Small Cap (AT0000A05JH0) hierzulande an.

Sobald die Obergrenze von 200 Millionen Euro erreicht ist, wird die Ausgabe weiterer Anteile des Fonds eingestellt. Der Grund der Verkaufsbeschränkung liegt in dem Anlageuniversum. Small Caps verfügen zum Teil über eine Marktkapitalisierung von weniger als 100 Millionen US-Dollar. Außerdem kommen in der Region Zentral- und Osteuropa inklusive Türkei überhaupt nur rund 200 Aktien für das Fondsportfolio infrage.

RCM empfiehlt einen Anlagezeitraum von wenigstens zehn Jahren. Die Verwaltungsgebühr beläuft sich auf zwei Prozent pro Jahr. (mr)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.