Deutsche Hedgefonds begrenzen Verluste

Deutsche Einzel-Hedgefonds haben ihre Verluste im Oktober auf durchschnittlich 0,73 Prozent begrenzen können und verbesserten sich damit gegenüber dem September, als im Schnitt ein Minus von 1,44 Prozent verzeichnet wurde. Fünf der 14 im deutschen Hedge Fund Index der Hamburger Gesellschaft Absolut Research gelisteten Produkte erzielten im vergangenen Monat trotz der Turbulenzen an den Finanzmärkten eine positive Performance. Auf Jahressicht verlor die Anlageklasse 6,05 Prozent.

Deutsche Dach-Hedgefonds büßten im Oktober im Mittel 3,51 Prozent ein und hielten sich damit auf konstantem Niveau, im September hatten sie durchschnittlich 3,52 Prozent verloren. In der Zwölfmonatsbetrachtung fiel der Dachfonds-Index um 9,25 Prozent.

Die deutsche Branche schlägt sich damit deutlich besser als die meisten internationalen Anbieter: So verlor beispielsweise der HFRX Global Hedge Fund Index im vergangenen Monat 10,9 Prozent und auf Jahressicht 20,73 Prozent. Auch die Dach-Hedgefonds schlagen ihre internationale Konkurrenz: Der HFRI Fund of Funds Composite Index fiel im Oktober um 6,89 Prozent und binnen Jahresfrist um 18,5 Prozent. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.