Anzeige
10. Juli 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

ETF-Markt trotzt Finanzkrise

Das in börsengehandelten Investmentfonds, sogenannten Exchange Traded Funds (ETFs), verwaltete Vermögen ist in Europa im ersten Halbjahr 2008 trotz anhaltender Börsenturbulenzen um nahezu zehn Prozent auf 97,81 Milliarden Euro gewachsen, berichten Analysten der Deutschen Bank.

Die Zahl der ETFs habe sich demnach seit Jahresbeginn um knapp 16 Prozent erhöht. Ende Juni 2008 seien damit insgesamt 497 ETFs und 124 Exchange Traded Commodities, also börsengehandelte Rohstoffinvestments, von 29 Anbietern an 15 Börsen in Europa erhältlich gewesen.

Günstige Gebühren

Die Managementgebühren betrugen im Schnitt rund 0,33 Prozent. Das durchschnittliche tägliche Handelsvolumen lag Ende Juni dieses Jahres bei circa 1,25 Milliarden Euro. Das verwaltete Vermögen von ETFs auf Aktien ist wegen des guten Absatzes im ersten Halbjahr 2008 lediglich um 1,5 Prozent gesunken, während Indizes wie der DJ EURO STOXX 50 rund 23 Prozent verloren haben. Bei ETFs auf Renten-, Kredit- und Geldmarktindices sowie Rohstoffindices gab es 53,5 Prozent Plus.

Die Deutsche Börse führt mit knapp 30 Prozent des Handelsvolumens den Markt an. Es folgen NYSE Euronext Paris mit 21,6 Prozent und der London Stock Exchange mit 18,5 Prozent. (mr)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Aktives Altern vom Einkommen abhängig

Menschen im höheren Alter sind heute viel aktiver als frühere Generationen. Doch das aktive Altern hängt stark vom Einkommen ab. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA).

mehr ...

Immobilien

Eigenheimbau: Diese Nebenkosten müssen Sie einplanen

Beim Hausbau kommen zu den Baukosten in der Regel über zehn Prozent der Gesamtkosten zusätzlich hinzu. Diese Summe müssen Bauherren einkalkulieren. Die LBS hat eine Checkliste aller Nebenkosten erstellt.

mehr ...

Investmentfonds

Mark Mobius legt Frontier Markets Fonds in neue Hände

Franklin Templeton will die Strategie des Fonds Templeton Frontier Markets verändern und nach einem Managerwechsel nach einem seit 2013 währenden Soft-Closing Ende Mai für Anleger wieder öffnen.

mehr ...

Berater

BNP Paribas bündelt Privatkunden- und institutionelles Geschäft

Unter der Marke BNP Paribas Asset Management (BNPP AM) führt der Assetmanager der BNP Paribas Gruppe ab dem 1. Juni 2017 seine Investmentlösungen für institutionelle und private Investoren zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Von Steigerungen im Immobilien-Erstmarkt abgekoppelt”

Die Anleger der Immobilien-Zweitmarktfonds der HTB aus Bremen erhalten in diesen Tagen Halbjahres-Ausschüttungen zwischen 2,5 und 4,5 Prozent der Einlage.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...