Anzeige
Anzeige
28. Mai 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: Fondssparen schwer gemacht

Bei den Bedingungen für Fondsanleger schneidet Deutschland im internationalen Vergleich unterdurchschnittlich ab.

Die Ratingagentur Morningstar hat die Kriterien Anlegerschutz, Transparenz, Gebühren, Besteuerung und Fondsauswahl in 16 verschiedenen Ländern unter die Lupe genommen. Am besten schnitten die USA ab, am schlechtesten Neuseeland.

Die Bundesrepublik landete auf Rang 13. Ein schlechtes Zeugnis stellen die Analysten dem hiesigen Standort in Puncto Anlegerschutz und Qualität des Produktvertriebs aus. Bemängelt wird konkret das Fehlen einheitlicher Standards bei Jahresberichten. Das mache die Kosten der Produkte schwer vergleichbar.

Zudem kritisiert die Untersuchung, dass in der Besteuerung nicht mehr zwischen kurz- und langfristen Investments unterschieden wird. Auch die Vertriebspraxis ist, so Morningstar, in vielerlei Hinsicht kritisch zu hinterfragen: Banken als die wichtigsten Vetriebskanäle neigten immer noch dazu, hauseigene Fonds bevorzugt zu empfehlen.

Darüber hinaus werde teilweise Etikettenschwindel mit Bezeichnungen wie ?Garantie? oder ?Wertstabilität? betrieben. Der Studie zufolge liegen die Gebühren im internationalen Vergleich allerdings im Durchschnitt. (hb)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Betriebsrente: Garantieverbot kommt

Die Bundesregierung hat die Reform der Betriebsrente beschlossen. CDU, CSU und SPD einigten sich auf eine Neuregelung der betrieblichen Altersvorsorge. Der Bundestag soll dem Gesetzentwurf bereits am 1. Juni zustimmen.

mehr ...

Immobilien

Wohnimmobilienpreise steigen in allen Segmenten

Die Immobilienmärkte sind unruhig in den letzten Monaten. Nach sinkenden Preisen im März verteuerten sich Wohnimmobilien im April wieder. Dr. Thilo Wiegand von Europace erklärt, warum die Preise langfristig nicht nachgeben.

mehr ...

Investmentfonds

“Gold kann zum Werterhalt eines Portfolios beitragen”

Sowohl ein direktes als auch ein indirektes Investment in Rohstoffe ist empfehlenswert, sagt Peter Königbauer, Head of Real Assets bei Pioneer Investments. Er sprach mit Cash. über die Entwicklung des Goldpreises und die Auswahl von Einzeltiteln.

mehr ...

Berater

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...