Drei neue Lyxor-ETFs gelistet

Der französische Indexfonds-Anbieter Lyxor hat seine Produktpalette um drei ETFs ausgebaut. Die neuen Fonds bieten Zugang zu den Aktienmärkten in den USA, Kanada und Australien.

etfDer Lyxor ETF S&P 500 (LU0496786574) folgt der Wertentwicklung des US-Aktienindex S&P 500. Das Barometer bildet die Performance der 500 größten, börsennotierten US-amerikanischen Unternehmen ab und gilt deshalb als einer der wichtigsten Indikatoren für die Entwicklung des gesamten US-Aktienmarktes. Der Fonds kostet 0,3 Prozent Verwaltungsgebühr pro Jahr.

Mit dem Lyxor ETF S&P TSX 60 (LU0496786731) können Anleger auf die 60 größten Aktiengesellschaften Kanadas setzen. Der Lyxor ETF S&P ASX 200 (LU0496786905) ermöglicht es, an der Performance der 200 wichtigsten börsennotierten Unternehmen Australiens zu partizipieren. Beide Fonds sollen die Wertentwicklung dieser Aktienindizes nahezu eins zu eins abbilden. Die Verwaltungsgebühren betragen jeweils 0,2 Prozent.

Mit den drei neuen ETFs wächst die Gesamtzahl der von Lyxor betreuten ETFs auf weltweit 163 an, 85 davon sind auf Xetra gelistet. Derzeit beziffert Lyxor sein in ETFs verwaltetes Vermögen auf rund 34 Milliarden Euro. (hb)

Foto: Shutterstock

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.