17. Mai 2010, 12:41
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Drei neue Lyxor-ETFs gelistet

Der französische Indexfonds-Anbieter Lyxor hat seine Produktpalette um drei ETFs ausgebaut. Die neuen Fonds bieten Zugang zu den Aktienmärkten in den USA, Kanada und Australien.

Etf-127x150 in Drei neue Lyxor-ETFs gelistetDer Lyxor ETF S&P 500 (LU0496786574) folgt der Wertentwicklung des US-Aktienindex S&P 500. Das Barometer bildet die Performance der 500 größten, börsennotierten US-amerikanischen Unternehmen ab und gilt deshalb als einer der wichtigsten Indikatoren für die Entwicklung des gesamten US-Aktienmarktes. Der Fonds kostet 0,3 Prozent Verwaltungsgebühr pro Jahr.

Mit dem Lyxor ETF S&P TSX 60 (LU0496786731) können Anleger auf die 60 größten Aktiengesellschaften Kanadas setzen. Der Lyxor ETF S&P ASX 200 (LU0496786905) ermöglicht es, an der Performance der 200 wichtigsten börsennotierten Unternehmen Australiens zu partizipieren. Beide Fonds sollen die Wertentwicklung dieser Aktienindizes nahezu eins zu eins abbilden. Die Verwaltungsgebühren betragen jeweils 0,2 Prozent.

Mit den drei neuen ETFs wächst die Gesamtzahl der von Lyxor betreuten ETFs auf weltweit 163 an, 85 davon sind auf Xetra gelistet. Derzeit beziffert Lyxor sein in ETFs verwaltetes Vermögen auf rund 34 Milliarden Euro. (hb)

Foto: Shutterstock

2 Kommentare

  1. […] um einen Fonds, der beispielsweise in Rohstoffe wie Gold investiert und an der …WeiterlesenMay17Drei neue Lyxor-ETFs gelistet – cash-online.decash-online.deDie neuen Fonds bieten Zugang zu den Aktienmärkten in den USA, Kanada und Australien. […]

    Pingback von etf fonds | buzzlogs — 26. Mai 2010 @ 16:00

  2. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster erwähnt. Mark Förster sagte: Drei neue Lyxor-ETFs gelistet: Der französische Indexfonds-Anbieter Lyxor hat seine Produktpalett… http://bit.ly/b2CXef … #versicherung […]

    Pingback von Tweets die Drei neue Lyxor-ETFs gelistet - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 17. Mai 2010 @ 13:17

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Coronakrise: Verträge ruhen lassen – wo das jetzt geht

Ob Miete, Telefon, Strom, Kredite oder Versicherungen – durch das Corona-Hilfspaket der Bundesregierung haben Privatpersonen und Kleinstunternehmen seit Anfang April die Möglichkeit, Verträge für eine kurze Zeit ruhen zu lassen. Bei welchen Verträgen das möglich und sinnvoll ist, welche Risiken aber auch mit einem Zahlungsaufschub verbunden sind, wissen die ARAG-Experten.

mehr ...

Immobilien

Corona-Krise drückt die Zinsen für Baukredite

Das Corona-Virus (Covid-19) hat die Welt in einen Ausnahmezustand versetzt. Vor allem wirtschaftlich ist es für viele Länder eine Belastungsprobe, darunter auch Deutschland. Freuen können sich jetzt aber Bauwillige, so Town & Country: Die Zinsen für Baukredite werden dank Corona-Krise auf ein historisches Tief gedrückt.

mehr ...

Berater

JDC Group AG gewinnt weitere Großkunden

Die Boehringer Ingelheim Secura Versicherungsvermittlungs GmbH (BI Secura) und die JDC-Group-Tochter Jung, DMS & Cie. haben einen exklusiven Kooperationsvertrag geschlossen.˜ Ebenso wird die InsureDirect24 Assekuranz GmbH, Generalagentur der Nürnberger Versicherung, die die Direktkunden der Nürnberger Versicherungsgruppe betreut, zukünftig die Abwicklung und Abrechnung der Verträge ihrer Kunden auf der Plattform-Technologie von JDC durchführen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt: Fondsbörse erwartet negative Corona-Folgen

Nach den Quartalszahlen ihrer Tochtergesellschaft Deutsche Zweitmarkt AG hat nun auch die Fondsbörse Deutschland ihren März-Bericht veröffentlicht. Demnach war der Handel im abgelaufenen Monat insgesamt “robust”, der Ausblick für das zweite Quartal fällt indes “eher verhalten” aus.

mehr ...

Recht

Corona-Bonus – was Arbeitgeber beachten müssen

Arbeitgeber dürfen ihren Mitarbeitern einen steuerfreien Corona-Bonus bis zu 1.500 Euro zahlen. „Steuerfrei und sozialabgabenfrei ist der Bonus aber nur, wenn es sich um einen zusätzlichen Bonus handelt“, warnt Ecovis-Steuerberater Martin Fries in Aschaffenburg. Er erläutert, was Arbeitgeber beachten müssen, damit sie und ihre Mitarbeiter von der Steuerfreiheit profitieren.

mehr ...