25. Januar 2010, 11:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ölfelder der Zukunft

Erinnern Sie sich an die dramatischen Sprünge der Prozessorleistung eines PCs vor 20 Jahren. Hier kam es in immer kürzeren Abständen zu einer Verdopplung der Rechenleistung mit entsprechenden Auswirkungen für die Bedeutung der Computer-Industrie.

Ähnliches erleben wir im Windkraftbereich bei der Leistungsstärke einzelner Windturbinen. Hat man vor wenigen Jahren noch Anlagen von einigen hundert Kilowatt Leistung installiert, so spricht man heute über drei bis fünf Megawatt-Anlagen. Und auch diese Zahlen werden vermutlich in einigen Jahren erneut belächelt.

Energie für lau

Eine Energie, die für die Betreiber nach der Errichtung praktisch keine Folgekosten hat – von der Wartung abgesehen – kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. Es muss keine Kohle abgebaut, kein Gas importiert und keine Ackerfläche zum Anbau von Raps missbraucht werden.

Wenn die Akkuhersteller aus dem ersten Börsenbrief zur E-Mobility noch die richtigen Zwischenspeicher für Flauten bereitstellen, kann der ganz große Durchbruch beginnen. Selbst ohne Akkus ist die Branche dabei, intelligente Lösungen wie „Smart Grid“ (intelligente Stromnetze) oder Pumpspeicherlösungen zu entwickeln.

Ein Riesenmarkt tut sich auf, und es ist noch immer Zeit, in die Ölscheichs der Zukunft zu investieren, bevor der Hype der Anleger die Windkraft-Aktien überrennt wie einst die Solarhersteller oder die Internetaktien.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein erfolgreiches, glückliches und vor allem gesundes Jahr 2010.

Dirk Müller ist Börsenexperte und aus Funk und Fernsehen als „Mister Dax“ bekannt. In Cash. wird er regelmäßig wichtige Zukunftstrends unter die Lupe nehmen und herausarbeiten, welche Geschäftsmodelle und Unternehmen zukünftig die Nase vorn haben werden. Detaillierte wissenschaftliche, fundamentale sowie charttechnische Analysen finden Sie jeweils in seinem aktuellen Börsenbrief Cashkurs*Trends.


Weitere Beiträge von Dirk Müller:

“Back to the Roots”

Dinosaurier-Dämmerung

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Pensionskassen: Mit Volldampf in den Untergang?

Der Niedrigzins beschäftigt Pensionskassen seit 10 Jahren. Diese Entwicklung nimmt durch die Corona-Krise weiter an Fahrt auf. Arbeitgeber sollten jetzt Risiken evaluieren und Handlungsoptionen prüfen, meint das Beratungshaus auxilion.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Wasserstoff-Durchbruch in Sicht?

Wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht, zeichneten sich im Bereich der Wasserstoff-Technologie zuletzt zahlreiche Fortschritte ab. Wird Wasserstoff jetzt auch für PKWs nutzbar?

mehr ...

Berater

Die unbequeme Wahrheit über Erfolg in der Selbstständigkeit

Wenn Sie als selbstständiger Finanzdienstleister sich wirklich von der Konkurrenz abheben und zu den besten gehören möchten, dann geht das nur außerhalb der Komfortzone. Gastbeitrag von Trainer und Berater Dieter Kiwus

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Hälfte der Steuerzahler will Soli-Ersparnis zurücklegen

Mehr als die Hälfte der Steuerzahler, die im kommenden Jahr durch den Wegfall des Solidaritätszuschlags mit einer Entlastung rechnen, will das zusätzliche Nettoeinkommen zurücklegen. Das ergab die jüngste Umfrage im Deutschland-Trend des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA), die von INSA Consulere im Auftrag des DIA durchgeführt worden ist.

mehr ...