Amundi will in die Top-5 und bringt drei neue Offerten

Der französische Fondsanbieter Amundi will bis Ende des nächsten Jahres die Nummer 5 im europäischen ETF-Markt werden. Aktuell bereichern die Franzosen ihr Angebot mit drei neuen Indexfonds-Produkten.

comdirect etfAmundi ist der gemeinsame Asset Manager der französischen Großbanken Crédit Agricole S.A. and Société Générale. Nach einem Jahr Marktpräsenz hat Amundis ETF-Abteilung in Deutschland 66 ETFs auf Xetra gelistet. In ihren passiven Fonds verwaltet die Gesellscahft nach eigenen Angaben mehr als sechs Milliarden Euro. Das Vermögen sei in 2010 um 60 Prozent gewachsen.

Bei den drei Neuen handelt es sich um den Amundi ETF MSCI Europe Energy (FR0010930644), dessen jährliche Kosten Amundi mit 0,25 Prozent beziffert, den Amundi ETF MSCI Emerging Markets (FR0010959676), der 0,45 Prozent pro Jahr kostet, sowie der Amundi ETF AAA Govt Bond Euromts (FR0010930636).

„Deutschland zählt zu den kompetitivsten ETF-Märkten Europas, der eine herausragende Rolle im Rahmen unserer Europa-Expansionsstrategie spielt“, sagt Matthieu Guignard, Head of Product Development. „Wir planen, bis Ende 2012 die verwalteten Mittel auf mehr als zehn Milliarden Euro zu steigern und dynamischer als der Markt zu wachsen.“
(mr)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.