12. Oktober 2011, 10:48
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BVI: Abflüsse wegen Börsenturbulenzen

Die Börsenturbulenzen im August haben hierzulande vor allem zu Abflüssen aus Publikumsfonds geführt. Rund 4,1 Milliarden Euro haben Anleger infolge des Kurzsturzes aus diesen abgezogen.

Thomas-richter-f R-online-127x150 in BVI: Abflüsse wegen Börsenturbulenzen

Thomas Richter, BVI

Profis kaufen, Privatanleger verkaufen – so die Analyse vom Branchenverband BVI Bundesverband Investment und Asset Management angesichts seiner jüngsten Erhebung. Während institutionelle Anleger laut BVI fast 1,3 Milliarden Euro in Spezialfonds anlegten, flossen aus Publikumsfonds
5,4 Milliarden Euro ab. Bei den Vermögen außerhalb von Investmentfonds gab es Zuflüsse in Höhe von 1,5 Milliarden Euro.

BVI-Hauptgeschäftsführer Thomas Richter: „Im Monat der Lehman-Pleite 2008 verlor der deutsche Aktienindex Dax 9,2 Prozent, im August büßte dieser rund 19 Prozent ein. Es ist verständlich, dass nach diesem starken Kurseinbruch die durch die Staatsschuldenkrise ohnehin schon verunsicherten Anleger verkauften. Verglichen mit 2008 halten sich die Verkäufe jedoch in Grenzen, die Anleger haben insgesamt besonnen reagiert“. Nach der Lehman-Insolvenz im Oktober 2008 hätten Anleger binnen eines Monats rund 46 Milliarden Euro aus Publikumsfonds abzogen, im Vergleich seien die Rückgaben im August 2011 trotz der heftigen Börsenturbulenzen im Rahmen geblieben, so Richter.

Investoren haben unter dem Strich in Geldmarktfonds und Rentenfonds umgeschichtet. Aus Aktienfonds flossen dagegen per Saldo 4,1 Milliarden Euro und aus Mischfonds 1,6 Milliarden Euro ab.

Das von der Asset-Management-Branche verwaltete Vermögen belief sich Stand August auf insgesamt 1.762,3 Milliarden Euro, gegenüber Juli ein Minus von 2,5 Prozent. (mr)

Foto: BVI

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Oliver Bäte, Allianz: “Wollen die Führungsstrukturen immer effizienter machen”

Bei Europas größtem Versicherer Allianz muss sich das Management größere Sorgen um Arbeitsplätze machen als das Fußvolk. Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte will eher beim Management als bei den einfachen Mitarbeitern einsparen.

mehr ...

Immobilien

Inflationsschub dank selbstgenutztem Wohneigentum?

Steigende Löhne im Dienstleistungssektor dürften die Inflation der Eurozone etwas beflügeln. Könnten die Kosten für selbstgenutztes Wohneigentum diesen Trend verstärken?

mehr ...

Investmentfonds

Gold als Safe Haven gegen den drohenden Wirtschafts-Kollaps?

Einige glauben, dass das weltweite Finanzsystem in absehbarer Zeit zusammenbrechen könnte. Auch ohne dieses Horrorszenario macht Gold Sinn, meint Jörg Schulte von der Swiss Ressource Capital AG.

mehr ...

Berater

Händler-Plattform Shopify macht bei Facebook-Währung Libra mit

Die bei Facebook entwickelte Digitalwährung Libra kann nach einer Serie prominenter Abgänge einen Neuzugang vermelden. Die kanadische Firma Shopify, die eine E-Commerce-Software entwickelt, trat am Freitag der Libra Association bei, von der das Projekt verwaltet wird.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bestückt ihre offenen Spezialfonds mit weiteren Pflegeheimen

Die INP-Gruppe hat durch den Erwerb von vier Pflegeeinrichtungen und Pflegewohnanlagen an verschiedenen deutschen Standorten das Immobilienportfolio ihrer offenen Spezial-AIF für institutionelle Investoren in den vergangenen sechs Monaten weiter ausgebaut.

mehr ...

Recht

Wie Sie Haftungsrisiken mit einer Betriebsaufspaltung verringern

Wer sein Vermögen in den eigenen Betrieb steckt, möchte es vor Haftungsrisiken schützen. Mit einer Betriebsaufspaltung ist das möglich. Doch es lauern auch Fallstricke.

mehr ...