Anzeige
Anzeige
5. April 2011, 14:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Financière de l’Echiquier bringt Euro-Mischfonds

Die in Paris ansässige Fondsgesellschaft Financière de l’Echiquier erweitert hierzulande ihre Produktpalette. Der Mischfonds Arty (FR0010611293) kombiniert europäische Aktien- und Renteninvestments.

Kids-euro-online-127x150 in Financière de l’Echiquier bringt Euro-Mischfonds Der bereits im Mai 2008 aufgelegte Fonds ist inzwischen rund 140 Millionen Euro schwer. Die jährliche Performance lag seitdem bei 7,3 Prozent. Fondsmanager Olivier de Berranger soll seine Anlageentscheidungen frei treffen und sich an keiner Benchmark orientieren. Dazu gehört es, jeweils zu bestimmen, ob Aktien oder Anleihen eines Unternehmens zu bevorzugen sind. Für die Größe der Zielunternehmen gibt es keine Vorgaben.

Der Fonds investiert in Aktien und Anleihen der Euro-Zone, maximal die Hälfte des Portfolios kann in Aktien angelegt sein. Das übrige Fondsvermögen investiert Financière de l’Echiquier in festverzinsliche Wertpapiere, hauptsächlich in Unternehmensanleihen.

„Die gute Performance hat uns dazu veranlasst, den Fonds auch in Deutschland zu offerieren. Arty vereint begrenztes Risiko mit exzellenten Chancen für den Vermögensaufbau“, verspricht Deutschland-Vertriebschef Sébastien Guedj.

Der Fonds kostet neben maximal drei Prozent Ausgabeaufschlag jährlich 1,5 Prozent. Dazu kommt eine erfolgsabhängige Vergütung von fünfzehn Prozent des Mehrwerts, der über die Benchmark hinausgeht. (mr)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. […] ihre Produktpalette. Der Mischfonds Arty (FR0010611293) kombiniert europäische Aktien- und […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Allgemein bringt, EuroMischfonds, Financière, l’Echiquier PKV: Hohe Beiträge […]

    Pingback von Financière de l’Echiquier bringt Euro-Mischfonds | Mein besster Geldtipp — 5. April 2011 @ 15:03

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Versicherungsmakler erzielen 2018 mehr Gewinn

Eines der Ergebnisse des aktuellen AfW-Vermittlerbarometer ergab einen in diesem Jahr gestiegenen Gewinn der Versicherungsmakler.

mehr ...

Immobilien

Berlin: Temporäres Wohnen ist “Everybody’s darling”

Der Markt für temporäres Wohnen in der Bundeshauptstadt verändert sich. Immer mehr internationale Investoren und Betreiber sowie neuentwickelte Konzepte bilden aktuell die relevantesten Trends.

mehr ...

Investmentfonds

Hans-Werner Sinn: Merkel könnte Brexit verhindern

Angela Merkel könnte zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, wenn sie den Brexit verhindert. Davon ist Hans-Werner Sinn im Interview mit “Börse Online” überzeugt. Sie habe die Chance, mit einem historischen Erfolg in die Geschichtsbücher einzugehen.

mehr ...

Berater

Hinterbliebenenversorgung: Sind Altersabstandsklauseln rechtens?

Sogenannte Altersabstandsklauseln sind ein taugliches Mittel zur Risikobegrenzung bei der Hinterbliebenenversorgung. Ob derartige Regelungen rechtswidrig sind, musste jüngst das Bundesarbeitsgericht (BAG) entscheiden.

Gastbeitrag von Dr. Michael Rein, CMS Deutschland

mehr ...

Sachwertanlagen

Erstes Urteil zur P&R-Vermittlung: Es war “execution only”

Das Urteil des Landgerichts Ansbach, das die Klage einer Anlegerin gegen einen Vermittler von P&R-Containern abgewiesen hat, liegt nun schriftlich vor. Demnach gab es in dem Fall einige Besonderheiten.

mehr ...

Recht

Betriebliche Hinterbliebenenrente darf gekürzt werden

Sieht eine Versorgungsregelung vor, dass die Hinterbliebenenversorgung eines jüngeren hinterbliebenen Ehepartners für jedes volle über zehn Jahre hinausgehende Jahr des Altersunterschieds der Ehegatten um fünf Prozent gekürzt wird, liegt darin keine gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) verstoßende Diskriminierung wegen des Alters. Dies hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) jetzt entschieden (3 AZR 400/17).

mehr ...