Anzeige
14. Juli 2011, 11:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

UBS setzt weiter auf Europas Aktienmärkte

Die Fondsgesellschaft UBS Global Asset Management hält Europas Aktienmärkte weiterhin für attraktiv. Für ein Fortdauern der Kursrally sprächen neben dem starken Gewinnwachstum im vergangenen Jahr und den Cashflows in Rekordhöhe auch die historisch niedrigen Bewertungen.

Europa-fahnen-shutt 18292504-127x150 in UBS setzt weiter auf Europas AktienmärkteEin wichtiger Grund für diese positive Entwicklung liege in den Schwellenländern, so das Schweizer Unternehmen.

“Rund 40 Prozent ihrer Gewinne erzielen europäische Unternehmen außerhalb Europas, 20 Prozent der Erträge stammen aus den Schwellenländern. Daran wird deutlich, dass die europäischen Aktienkurse nicht vom europäischen, sondern vom weltweiten Wachstum abhängen”, erklärt Kevin Barker, Chefstratege des europäischen Aktienteams von UBS Global Asset Management.

Barker ist überzeugt, dass der Konsum in den Emerging Markets bei europäischen Firmen für gute Gewinne sorgt. “Wer auf in den Schwellenländern aktive europäische Unternehmen setzt, spart sich den Schwellenländeraufschlag, der fällig würde, wollte man in dortige Firmen investieren”, so der UBS-Experte.

Die Möglichkeiten für Engagements in dem Marktsegment dürften nach Einschätzung von Barker noch größer werden. Auf dem chinesischen Markt beispielsweise, dessen Wachstum stark verbraucherabhängig ist, seien bislang lediglich fünf Prozent der Konsumgüteranbieter lokal und international aktive europäische Firmen.

Auch die Entwicklung der Cashflows – also der frei verfügbaren Finanzmittel – stimmt den Aktienstrategen positiv: So stützten die hohen Cashflows europäischer Unternehmen den Markt, denn der höhere Cashflow führe zu höheren Investitionen, etwa im Software- oder Industriesektor. Zudem könnten die Unternehmen die freien Mittel auch für höhere Dividenden und Aktienrückkäufe einsetzen. (hb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Altersvorsorge: Niedrigzins und neue Produktideen

Die Altersvorsorge befindet sich im Umbruch, diverse neue Produkte drängen auf den Markt. Auch die Gothaer hat ihr Portfolio überarbeitet und ist mit einem neuen Angebot gestartet. Am Anfang der Produktentwicklung stand eine umfangreiche Marktanalyse.

Gastbeitrag von Michael Kurtenbach, Gothaer Leben

mehr ...

Immobilien

Vonovia vereinbart Kooperation mit französischer Groupe SNI

Der Immobilienkonzern Vonovia und sein französisches Pendant, die Groupe SNI, haben vereinbart, zusammenzuarbeiten. Die Unternehmen wollen gemeinsam nach Wachstums- und Investitionsmöglichkeiten suchen.

mehr ...

Investmentfonds

George Soros überträgt Großteil seines Vermögens an eigene Stiftung

Der Finanzinvestor George Soros hat einen Großteil seines Vermögens seine Stiftung Open Society übertragen, die damit zur zweitgrößten Stiftung in den USA wurde. Nur die Bill & Melinda Gates Foundation verfügt noch über mehr Kapital.

mehr ...

Berater

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Capital Stage baut institutionelles Erneuerbare-Energien-Portfolio aus

Die innerhalb der Capital Stage Gruppe auf das Asset-Management-Geschäft für institutionelle Anleger spezialisierte Chorus Clean Energy AG hat für einen von ihr gemanagten Luxemburger Spezialfonds weitere Solar- und Windparks in Deutschland mit einer Gesamterzeugungsleistung von nahezu 20 MW erworben.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...