Anzeige
21. Februar 2012, 10:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Norwegischer Absolute-Return-Fonds von DNB

Der neue DNB Norway Absolute Return Fund (LU0719363177) von DNB Asset Management  investiert in norwegische Aktien und soll von steigenden wie auch sinkenden Börsenkursen profitieren können.

NorwegenDas Management des Fonds übernimmt Eirik Hauge: „Unser Team ist außerordentlich erfahren und hochgradig spezialisiert. Jeder Fondsmanager oder Analyst deckt nur eine vergleichsweise geringe Zahl von Unternehmen ab und kennt sich daher genau mit den Gesellschaften und in den jeweiligen Branchen aus.“

Fondsmanager Hauge kann sowohl Long- als auch Short-Positionen eingehen und ist von der norwegischen Wirstchaftskraft überzeugt: “Norwegen verzeichnet einen Außenhandelsüberschuss von zehn bis zwölf Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Das Land kennt keines der Probleme, mit denen die südlicheren Nationen Europas derzeit zu kämpfen haben.“

Reedereien und Öl dominieren

Der norwegische Aktienmarkt wird dominiert von Reedereien, aber auch von Energie- und Rohstoffunternehmen, insbesondere aus den Bereichen Öl, Ölservices, Aluminium und Düngemittel. „Der gemeinsame Nenner für diese Unternehmen ist, dass sie direkt oder indirekt stark von den Schwellenländern und der Globalisierung abhängen. Wir haben also eine hohe Korrelation mit diesen Ländern und beobachten sehr genau, was dort passiert“, so der Fondsmanager.

DNB Asset Management ist nach eigenen Angaben einer der größten Vermögensverwalter in der nordischen Region, der Mutterkonzern DNB mit Sitz in Oslo Norwegens größter Finanzdienstleister.

Der Ausgabeaufschlag beträgt bis zu fünf Prozent. Die Management Fee liegt bei 1,5 Prozent. Eine Erfolgsgebühr will DNB Asset Management noch zusätzlich erheben. (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Allianz überarbeitet Rechtsschutz-Tarife

Die Allianz startet im Oktober ihr neues Privat-Rechtsschutz-Angebot. Nach Angaben des Versicherers wurden die weltweit geltenden Versicherungssummen in allen drei Rechtsschutzvarianten angehoben.

mehr ...

Immobilien

Mietlager profitieren von höheren Wohnkosten

Die Urbanisierung und steigende Mieten treibt auch die Gebühren für Mietlager. Immer mehr Menschen suchen externe Lager, um die Miete für mehr Lagerraum in der eigenen Wohnung zu sparen. Der Markt wächst auch in Deutschland.

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: Bakterien produzieren Rendite

Kaum eine Branche birgt ein so 
hohes Potenzial für Investoren wie Biotechnologie. Gleichzeitig zahlt sich 
aber nur ein sehr geringer Teil der Investitionen auch aus. Daher ist für Investoren schon die Auswahl von Fonds herausfordernd. Cash. gibt einen Einblick in das Segment.

mehr ...

Berater

Fondskonzept und DGFRP beschließen IT-Kooperation

Wie die Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung (DGFRP) und der Illerstissener Maklerpool Fondskonzept mitteilen, arbeiten sie ab dem 1. November in der Informationstechnologie zusammen. Hierzu bündeln die beiden Maklerdienstleister ihre IT-Lösungen und fassen Ressourcen in den Sparten Investment und Versicherungen zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...