Neuer ETF mit asiatischen Staatsanleihen

Der US-Indexfondsanbieter SPDR ETFs bringt den Citi Asia Local Government Bond ETF (IE00B7GBL799) auf den Markt. Ins Portfolio kommen Staatsanleihen in lokaler Währung aus Fernost.

statue Anleger sollen sowohl von Kuponzahlungen der Anleihen als auch von den Wechselkursentwicklungen in acht verschiedenen asiatischen Wachstumsregionen profitieren, so SPDR ETFs. Mutterhaus ist State Street Global Advisors.

Im abzubildenden Index Citi Asian Government Bond Investable sind Hong Kong, Indonesien, Südkorea, Malaysia, die Philippinen, Singapur und Thailand sowie chinesische Staatsanleihen enthalten.

„Der asiatische Markt ist derzeit äußerst attraktiv“, meint Axel Riedel, Head of Intermediary Business bei State Street Global Advisors in Deutschland. Die Binnennachfrage als auch die zunehmende internationale Wettbewerbsfähigkeit sind seiner Einschätzung nach deutliche Wachstumstreiber.

„Gleichzeitig führen strukturelle Reformen und umsichtige politische Maßnahmen zu größerer Stabilität und mehr Nachhaltigkeit in Asien. Diese Wachstumstrends machen die Region neben der Wechselkursentwicklung, den strukturellen Handelsbilanzüberschüssen und den deutlich höheren Wachstumsraten als in den Industrieländern zu einer interessanten Anlage“, sagt Riedel.

Der neue ETF ist an der Deutschen Börse notiert und zudem im Vereinigten Königreich, in Irland, den Niederlanden, in Frankreich und Italien zum Verkauf zugelassen. Laut Anbieter kostet der Fonds jährlich 0,5 Prozent. (mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.