LRI Invest legt ersten deutschen Fonds auf

Der Luxemburger Asset Manager LRI Invest S.A. hat den  LRI Invest De Lux (DE000A1J0BZ9) aufgelegt. LRI hat damit nach eigenen Angaben damit als erste ausländische KAG einen deutschen Ucits-Fonds lanciert.

Die Fondsgesellschaft hat Ende Juni dieses Jahres den sogenannten EU-Pass für Verwaltungsgesellschaften erhalten, so dass die Bafin nun die Auflegung des deutschen richtlinienkonformen Sondervermögens genehmigt hat. Es handelt sich um einen Multi-Asset-Fonds. Das heißt, zum Anlageuniversum gehören verschiedene Asset-Klassen wie Aktien und Anleihen.

Die Fondsgesellschaft will ihre 25-jährige Erfahrung in der Verwaltung luxemburgischer Fonds nun auch in der Verwaltung eines deutschen Fonds beweisen, sagt Markus Gierke, CEO der LRI Invest S.A., und erklärt: „Wir freuen uns, als erste ausländische KAG in Deutschland die Genehmigung der Bafin für ein richtlinienkonformes deutsches Sondervermögen bekommen zu haben. Unser Ziel ist es natürlich, diesem ersten Fonds zukuünftig weitere Private-Label-Fonds folgen zu lassen.“

Depotbank ist die LBBW Stuttgart. Die Verwaltungsvergütung beläuft sich auf bis zu 1,1 Prozent jährlich. Der Aufschlag für die Ausgabe beträgt maximal fünf Prozent. (mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.