„Vielfalt bringt Stabilität“

Über Zertifikate können Anleger zudem gleichzeitig Kapitalabsicherungen erhalten, die die Rückzahlung von Mindestbeträgen zu bestimmten Zeitpunkten ermöglichen. Bei ihrem Erwerb müssen Investoren meistens eine Mindestsumme als Kaufpreis zahlen, ein Sparplan ist oft nicht möglich. Die Emittentin bestimmt die Laufzeit und Rückgabeoptionen.

Was macht das neue Wachstum Plus Kapitalschutzzertifikat 1 für Anleger attraktiv?

Bei den Wachstum Plus Kapitalschutzzertifikaten 1 handelt es sich um eine neuartige Produktkombination, die die Flaggschiffstrategien AHL Diversified Handelssystem und GLG European Long- Short-Strategie von Man vereint.

Beiden Strategien gemeinsam ist: Sie können auch in fallenden Märkten Renditen erwirtschaften. Allerdings verfolgen sie dabei unterschiedliche Ansätze, die sich thematisch ergänzen: AHL ist ein Trendfolgesystem. Es kann steigende und fallende Trends an den Märkten gewinnbringend nutzen und handelt an 300 Märkten weltweit.

Bei der GLG European Long-Short-Strategie hingegen investieren die Fondsmanager marktneutral in überwiegend europäische Aktien, von denen sie einen Mehrwert zu einer Branche oder einem Gesamtmarkt erwarten. Die Strategie kann mit Long-Short-Positionen Gewinne erzielen, wenn sich die Positionen auf der Long-Seite besser entwickeln als die Positionen auf der Short-Seite beziehungsweise wenn sich die Short-Seite negativer entwickelt als die Long-Position.

Die beiden Ansätze, die bereits real seit mehr als zehn Jahren gehandelt werden, zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich in unterschiedlichen Phasen ergänzen. Die Kombination, die im Rahmen der Wachstum Plus Kapitalschutzzertifikate 1 eingesetzt wird, hätte rückblickend seit September 2000 kein negatives Kalenderjahr aufgewiesen. Dabei hatten die einzelnen Strategien jeweils durchaus auch negative Jahre.

Welche Rendite können Käufer der Zertifikate erwarten?

Die Zielrendite der Wachstum Plus Kapitalschutzzertifikate 1 liegt im höheren einstelligen Bereich bei nur einstelliger Volatilität. Damit bieten sie ein attraktives Renditeniveau, ohne jedoch überproportionale Risiken einzugehen.

Generell sind die Wachstum Plus Kapitalschutzzertifikate 1 nicht als Renditeturbo im Depot gedacht, sondern als Diversifikationsinstrument. Rückblickend hat die Kombination der beiden Strategien, auf denen die Zertifikate basieren, während der Finanzkrise in den letzten fünf Jahren eine Rendite von 24,4 Prozent erzielt (Stand 28. Februar 2013). Europäische Aktien (Euro Stoxx 50) haben im selben Zeitraum einen Verlust von 15,7 Prozent verzeichnet.

Seite drei: Welches Produkt ist Ihr Bestseller?

1 2 3Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.