Anzeige
Anzeige
28. Januar 2013, 14:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ebase baut Angebot aus

Die European Bank for Fund Services GmbH (ebase) erweitert ihr Produkt- und Leistungsangebot um ein offenes Wertpapierdepot.

Wertpapier

Rudolf Geyer, ebase: “Mit der Einführung des offenen Wertpapierdepots sind nun alle Voraussetzungen für eine erfolgreiche Weiterentwicklung der ebase geschaffen.”

Eine Anfang Januar gestartete „Friends&Family“-Phase läuft bis Ende März. Ab dem 1. April 2013 können die angeschlossenen B2B-Partner für ihre Kunden Wertpapiere wie Aktien, Renten, Zertifikate oder Optionsscheine verwahren lassen.

Das breite Wertpapiergeschäft ergänzt die bekannten ebase Leistungen bei Investmentdepots und das umfassende Kontoangebot mit Zahlungsverkehr, Dispo- und Wertpapierkrediten.

Neue Zielgruppen dank erweitertem Produktportfolio

„Wir haben auf dem Weg von einer Fondsplattform zur B2B Direktbank mit umfassendem Leistungsangebot den nächsten wichtigen Meilenstein erreicht. Mit der Einführung des offenen Wertpapierdepots sind nun alle Voraussetzungen für eine erfolgreiche Weiterentwicklung der ebase geschaffen“, sagt Rudolf Geyer, Sprecher der Geschäftsführung.

Das erweiterte Produktportfolio eröffnet die Möglichkeit, neben bereits angeschlossenen Partnern auch neue Zielgruppen anzusprechen, Vermögensverwalter, Stiftungen und andere institutionelle Kunden.

Konsequent modularer Ansatz

In Verbindung mit der ausgereiften White-Label-Fähigkeit ist ebase nun zudem in der Lage, für kleine und mittelgroße Banken die juristische Depotführung zu übernehmen. „So ist es möglich, die Depots im gewohnten ‚Look and Feel‘ für die Partner weiterzuführen“, betont Geyer.

Grundlage ist ein konsequent modularer Ansatz, den ebase bei der technischen- und prozessualen Gestaltung verfolgt: „Wir erhalten die bewährte Funktionstiefe rund um das Investmentdepot und vervollständigen das Leistungsangebot mit der Funktionsbreite unserer Konto- und Depotmodule“, so Geyer.

Als Partner in der Wertpapierabwicklung wurde die Deutsche WertpapierService Bank AG (dwpbank) gewählt. Karl-Martin im Brahm, Vorstand der dwpbank: „Wir freuen uns, dass wir ebase als B2B Direktbank in der Weiterentwicklung mit unserem Dienstleistungsangebot auf höchstem Niveau begleiten können. ebase kann sich dadurch auf die geplante Geschäftsausweitung konzentrieren. (fm)

Foto: ebase

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Honorarannahmeverbot (auch) für BGH-Richter

Es soll ein Honorarannahmeverbot für Versicherungsmakler eingeführt werden, da eine Vergütung die “Unabhängigkeit eines Versicherungsmaklers suggerieren” könnte. Kann nicht auch das Gegenteil eintreten und eine sehr großzügige Honorarvergütung die Unabhängigkeit gefährden?

mehr ...

Immobilien

Bauboom geht weiter – doch Wohnungsmangel bleibt

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält angesichts der starken Nachfrage an. Im vergangenen Jahr wurden 277.700 Wohnungen fertig gestellt, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Allerdings liegt dies Zahl noch deutlich unter dem Bedarf.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

Bankenfusion: Frankfurter Volksbank und Volksbank Maingau schließen Kooperationsvertrag

Die Frankfurter Volksbank und die Vereinigte Volksbank Maingau wollen fusionieren. Hierzu haben die beiden Institute einen Kooperationsvertrag geschlossen. Der Zusammenschlusses soll noch im laufenden Jahr erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...