Anzeige
Anzeige
11. Dezember 2014, 09:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

EM-Rentenfonds von Aberdeen

Die Fondsgesellschaft Aberdeen Asset Management legt mit dem Aberdeen Global Emerging Markets Investment Grade Bond (LU1124233898) einen neuen Rentenfonds auf, der in solide Anleihen aus den Emerging Markets investieren soll.

Aberdeen

Aberdeen will den Fonds institutionellen Anlegern offerieren und hat ihn dazu konform mit dem Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) gestaltet: “Das Interesse der deutschen Versicherungsunternehmen an Investitionen in Anleihen der Schwellenländer ist signifikant gestiegen. Aufgrund der VAG-Regularien können Versicherer jedoch nicht in Portfolios investieren, die das gesamte Kreditspektrum der Emittenten abdecken.”

Niedrige Vola angestrebt

In das Portfolio kommen Titel in Hart- als auch Lokalwährungen. Die Volatilität soll besonders niedrig ausfallen, sagt Dr. Hartmut Leser, Vorstandsvorsitzender der Aberdeen Asset Management Deutschland: „Der Fonds setzt dabei die erfolgreiche Historie von Aberdeens Select-Strategie auf Basis höherer Bonitäten im Investment-Grade-Bereich um, sodass zum einen die VAG-Konformität erreicht wird und zum anderen nun auch ein konservativeres Profil unserer langjährigen Strategie investierbar ist.“

Gemanagt wird der Fonds von Aberdeens für den Bereich Emerging Market Debt: “Obwohl viele institutionelle Anleger in dieser Assetklasse untergewichtet sind, gibt es viele Gründe, die Allokation in Schwellenländer-Anleihen zu erhöhen. Angesichts der aktuellen Probleme in der entwickelten Welt erscheint es klar, dass Investoren ihr Anleihen-Portfolio mit Investitionen in die stärker wachsenden Teile der Welt diversifizieren möchten, die attraktivere Erträge bieten. Zwar bleiben länderspezifische Risiken bestehen. Doch ein fundierter Investmentprozess und eigenes Research vor Ort unterstützt dabei, die Risiken und die Chancen zu identifizieren”, sagt Brett Diment, Head of Emerging Market Debt. (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...