Anzeige
27. Oktober 2014, 09:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vermögen Luxemburger Investmentfonds übersteigt drei Billionen Euro

Das verwaltete Vermögen der luxemburgischen Investmentfonds hat im  September die Schwelle von 3.000 Milliarden Euro überschritten. Das vermeldet der luxemburgische Fondsverband Alfi (Association of the Luxembourg Fund Industry). 

Alfi

Insbesondere kräftige Nettozuflüsse haben laut Verbandsstatistik das Fondsvermögen allein seit Jahresbeginn um knapp 15 Prozent wachsen lassen.

“Anleger setzen auf Investmentfonds”

Alfi-Präsident Marc Saluzzi sagt: „Die verwalteten Fondsvermögen sind seit September 2013 kontinuierlich gewachsen. In einem sehr volatilen Marktumfeld, wie wir es zur Zeit erleben, können die Aktiva der Fonds zwar auch wieder sinken, doch ist es motivierend zu sehen, dass zum einen Investoren unverändert auf Investmentfonds setzen und zum anderen die Anbieter sich weiterhin für Luxemburg als Fondszentrum entscheiden.“

Laut Saluzzi kommen jährlich rund hundert neuen Fondsanbietern aus der ganzen Welt hinzu, die den Platz als Sitz für ihre Fonds wählen und diese von Luxemburg aus in mehr als 70 Länder vertreiben. Seit dem Jahre 2005 sei Luxemburg der größte Fondsstandort in Europa und der zweigrößte weltweit, so Saluzzi. Rund 3.900 Investmentfonds sind hier domiziliert.

Informationsprogramm läuft seit 2005

Saluzzis weitere Einschätzungen zum Anstieg des verwalteten Vermögens: „Eine Reihe von Faktoren trägt dazu bei. Erstens: Luxemburg hat sich von Beginn an auf den grenzüberschreitenden Fondsvertrieb fokussiert und damit eine Expertise im internationalen, grenzüberschreitenden Fondsgeschäft aufgebaut, die in dieser Form einzigartig ist. Aufsichtsbehörden, Investoren und Fondsmanager weltweit kennen und schätzen heute luxemburgische Fonds als Qualitätsprodukte. Das von Alfi seit 2005 umgesetzte Informationsprogramm hat erfolgreich zum Reputationsaufbau beigetragen und stellt heute sicher, dass die Bekanntheit des Fondsstandortes Luxemburg aufrechterhalten wird.

Zweitens: Luxemburg verfügt über ein breites Spektrum an Investmentvehikeln und rechtlichen Strukturen, die die Anforderungen von Investoren und Fondsanbietern aus der ganzen Welt erfüllen. Die rechtlichen Strukturen unserer Fonds können spezifisch auf jedes einzelne Projekt ausgerichtet werden, seien es Vehikel für private Anleger oder für institutionelle Investoren, für ‘Plain Vanilla’-Anlagen oder alternative Investmentfonds. Luxemburg verfügt zudem über eine fachkundige und pragmatische Aufsichtsbehörde, die eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung der Investmentfondsindustrie spielt.

Zu guter Letzt verfügt der Fondsstandort Luxemburg über eine umfassende Marktinfrastruktur, die alle Aspekte der Wertschöpfungskette von Investmentfonds abdeckt, von Serviceanbietern über Fondsverwalter bis hin zu Depotbanken und anderen Dienstleistern. Aktuell beobachten wir ein starkes Wachstum und eine zunehmende Spezialisierung in den Bereichen Vertriebsunterstützung, Risikomanagement und Compliance, die künftig zur weiteren Stärkung unseres Finanzzentrums beitragen werden. Darüber hinaus erfahren wir eine starke und nachhaltige Unterstützung seitens der Regierung beim weiteren Ausbau dieser Infrastruktur.“ (mr)

Foto: Shutterstock

 

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

BGH-Urteil zu Maklerhonoraren

Lange war unklar, wann Makler ein Erfolgshonorar von ihren Kunden verlangen können. Nun hat der BGH entschieden.

mehr ...

Immobilien

Nachhaltiges Wohnen: In Deutschland kein Thema?

Nur 12 Prozent der Deutschen glauben, dass vom Bewohnen ihres Hauses oder ihrer Wohnung eine signifikante Umweltbelastung ausgeht. Das ist der zweitniedrigste Wert einer repräsentativen ING-Umfrage in 13 europäischen Ländern sowie Australien und den USA.

mehr ...

Investmentfonds

Warum Sie auf Small Caps setzen sollten

Nicht immer ist größer gleich besser. Wer in kleinere Unternehmen investiert, wird mit höheren Renditen belohnt, muss aber auch stärkere Schwankungen aushalten. Warum das so ist und wie Investoren davon profitieren können:  Teil sechs der Cash.-Online Reihe zum Thema Factor Investing Gastbeitrag von Erik Rubingh,  BMO Global Asset Management

mehr ...
23.10.2018

Brüssels Dilemma

Berater

Verkaufen nach Farben: Die Biostruktur-Analyse

Im Verkauf ist häufig von “grünen”, “roten” und “blauen” Kunden die Rede. Mit dieser sogenannten Biostruktur-Analyse lassen sich potentielle Abnehmer in drei grobe Kategorien einteilen. Die Vorteile dieses Systems erklärt der Vertriebstrainer und Gründer von OK-Training Oliver Kerner.

mehr ...

Sachwertanlagen

Agathon bringt Geier-Fonds für Biosgasanlagen

Die Agathon Kapitalverwaltung GmbH & Co. KG hat den Vertrieb ihres geschlossenen Spezial-AIF „Biopower Fonds 1“ gestartet. Er soll in bestehende Biosgasanlagen investieren und will dabei auch von den bisherigen Misserfolgen der Branche profitieren.

mehr ...

Recht

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...