Bank für Vermögen bringt neue vermögensverwaltende Strategien

Mit drei neuen Anlagestrategien erweitert die Bank für Vermögen AG ihr fondsgebundenes Vermögensverwaltungskonzept „Private Investing“.

Oliver Lang, BCA: „Mit einem Best-of-Multi-Asset-Ansatz fahren Anleger besser.“

Die beiden Best-of-Multi-Asset-Strategien „moderat“ und „dynamisch“ bilden laut der Bank für Vermögen eine Vielzahl von vermögensverwaltenden Fonds ab und streuen so das Risiko noch breiter.

„Und mit der ausgewogenen Best-of-ETF-Strategie bieten wir unseren Beratern erstmals auch ein Konzept für kostengünstige Indexfonds an“, erläutert Oliver Lang, Mitglied des Vorstandes der BCA AG und der Bank für Vermögen AG.

„Anlagewelt immer undurchsichtiger“

Mit der Strategie-Erweiterung stünden Beratern und deren Kunden bei „Private Investing“ nun acht unterschiedliche fondsgebundene Vermögensverwaltungskonzepte zur Auswahl.

„Transparenz und Flexibilität genießen dabei einen hohen Stellenwert“, nennt Lang die Pluspunkte. Weil die Anlagewelt immer undurchsichtiger werde, trauten sich viele Anleger das Managen des eigenen Vermögens nicht mehr zu.

Aktiver Mix reduziert Risiken

Das zeigt auch der Blick auf die starke Nachfrage nach Vermögensverwaltenden Fonds. „Diese Produkte mit Multi-Asset Ansatz sind sinnvoll, aber sie bergen auch die große Gefahr, dass der Fondsmanager in seiner Asset Allokation einmal deutlich danebenliegt“, warnt Lang.

Eine aktiv verwaltete Strategie gleich mehrerer vermögensverwaltender Fonds reduziert dieses Risiko dagegen deutlich. „Mit einem Best-of-Multi-Asset fahren die Anleger somit besser“, sagt der BCA-Vorstand.

Best-of-ETF-Strategie

Ganz neu im Programm sei bei „Private Investing“ auch die Best-of-ETF-Strategie. Mit der Blackrock-Tochter iShares kümmere sich der erfahrene und weltweit führende ETF-Marktführer um die aktive Verwaltung.

Die börsengehandelten Exchange Traded Funds zeichneten sich durch niedrige Kosten, Transparenz und eine hohe Flexibilität aus. Der ETF-Markt verzeichne nicht von ungefähr sehr hohe Zuwächse in den vergangenen Jahren von Seiten institutioneller Investoren und professioneller Anleger.

Foto: BCA AG

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.