Anzeige
14. Oktober 2014, 09:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Chancen am europäischen Aktienmarkt

Auf dem europäischen Aktienmarkt locken Renditechancen. Das sagt Gianmarco Mondani, Fondsmanager des GAM Star European Alpha.

GAM

Die Fondsgesellschaft GAM setzt auf europäische Aktien.

Investoren bevorzugen seiner Ansicht nach an den europäischen Aktienmärkten derzeit defensive Titel und lassen Gelegenheiten bei vermeintlich risikoreichen Papieren liegen: “Obwohl mittelgroße und risikoreichere Firmen zuletzt positive Gewinne berichtet haben, meiden die Marktteilnehmer diese Unternehmen angesichts der gedämpften Wirtschaftserwartung.”

Insgesamt seien Aktien derzeit weniger aufgrund guter Aussichten auf eine breite Erholung der Gewinnerwartungen als vielmehr als Alternative zu rekordniedrigen Renditen an den Anleihemärkten attraktiv.

Auf die Aktienauswahl kommt es an

Insbesondere die US-amerikanischen und europäischen Märkte sind historisch betrachtet weiterhin sehr teuer. Aber: „Potenzial haben in dieser Situation Firmen, deren Wachstumschancen unabhängig vom Gesamtmarkt sind“, sagt Mondani. Und: “Zu diesen Unternehmen gehörten solche, die die verbleibenden Wachstumsnischen besetzten, oder deren starke Bilanzen ihnen ermöglichten, durch Zukäufe zu wachsen sowie die Anteileigner in Form von Dividenden und Aktienrückkaufprogrammen zu entlohnen.”

Weiteres Potenzial sieht der Fondsmanager bei Firmen, die in der Lage sind, sich ihre Wachstumschancen selbst zu schaffen: “Nokia ist ein gutes Beispiel für ein Unternehmen, das sich selbst geholfen hat. Nach dem Verkauf der Handysparte und der Konzentration auf das Infrastruktur-Geschäft spiegelt sich der Wert von Nokias Patentportfolio derzeit nicht im Aktienkurs wider.“ (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

“Manipulative Aktivitäten der Krankenkassen”

Wegen Manipulationsvorwürfen raten Experten des Bundesversicherungsamtes zu einer Reform des Finanzausgleichs zwischen den Krankenkassen. Das geht aus einem Sondergutachten des Wissenschaftlichen Beirats hervor, das am Donnerstag in Bonn vorgestellt wurde.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...