26. Mai 2014, 12:08
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Janus: Gesundheitsbranche bleibt in der Erfolgsspur

Der Gesundheitsmarkt wird weiter wachsen. Das prognostiziert der US-Vermögensverwalter Janus. Aktuelle Kursrückgänge bei Biotech-Aktien seien nicht gerechtfertigt.

Janus

“Immer effizientere und effektivere Technologien führen derzeit zu einem Schub bei der Entwicklung und Erforschung in der Medizin. Die Folge wird eine Reihe neuer, Erfolg versprechender Produkte und Therapieansätzen sein, mit der sich die Pipeline vieler Pharma- und Biotechnologieunternehmen in den kommenden Jahren deutlich verbessern wird”, sagt Andy Acker, Fondsmanager des Global Life Sciences Fund.

Ein Fünftel Rückschlag

Investoren hätten zuletzt Gewinne mitgenommen, so Acker: „Im Zuge dieser Verkaufswelle wurden auch Anteile von Pharmaunternehmen mit aussichtsreichen Medikamenten in der Pipeline mitunter wahllos auf den Markt geworfen. So ist der Nasdaq-Biotechnologie-Index von seinem historischen Hoch Ende vergangenen Februar bis Mitte April um rund 20 Prozent eingebrochen, nachdem das Branchenbarometer in den acht Monaten zuvor per saldo um 65 Prozent gestiegen war.”

Schuld seien Befürchtungen der Investoren hinsichtlich möglicher Eingriffe der US-Regierung bei der Preisgestaltung vor allem neuer Medikamente: “Nachdem das Schlimmste der aktuellen Korrekturphase ausgestanden ist, ergeben sich nunmehr interessante Einstiegsgelegenheiten für strategisch orientierte Investoren. Mit der Abwärtsbewegung ist die Zahl der Branchenunternehmen mit attraktiver Bewertung deutlich angestiegen. Viele große Biotechnologieunternehmen weisen ein niedrigeres Kurs-Gewinn-Verhältnis auf als der Durchschnitt der im S&P-500-Index enthaltenen Aktien – obwohl gleichzeitig das Gewinnwachstum in der Gesundheitsbranche deutlich höher ist als in anderen Sektoren”, so Acker.

Und weiter: „Wir glauben zudem, dass einzelne Therapieansätze und Medikamente, die derzeit vielfach noch in der Entwicklung oder Erprobungsphase sind, im Einzelfall einen deutlichen Bewertungsaufschlag rechtfertigen. Nicht zuletzt, da sich dadurch das zukünftige Gewinnwachstum deutlich beschleunigen könnte.“

Als ein Beispiel nennt Acker das Biotech-Unternehmen Gilead Sciences, dessen Hepatitis-C-Präparat Sovaldi bessere Heilungschancen bei gleichzeitig geringeren Nebenwirkungen und einer gegenüber herkömmlichen Mitteln einfacheren Anwendung bieten soll. (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Carsten Maschmeyer: „Wir wollen, dass der Siegeszug dieser digitalen Erfolgsgeschichte weitergeht“

Der Unternehmer und Ex-AWD-Vorstandsvorsitzender Carsten Maschmeyer ist mit der von ihm gegründeten Venture-Capital-Firma Alstin Capital bei Neodigital eingestiegen. Mit ihm als Partner will sich der digitale Sachversicherer und Dienstleister deutlich breiter aufstellen. Cash.-Redakteur Jörg Droste traf Carsten Maschmeyer und Neodigitalvorstand Stephen Voss und sprach mit ihnen über den Einstieg, ihre Pläne und die Folgen der Coronapandemie für die digitale Transformation und deutschen Versicherungsmarkt.  

mehr ...

Immobilien

Erneuerbare-Energien-Investments statt Immobilien

Die Rendite-Risiko-Schere zwischen Investments in Erneuerbare Energien und Immobilien öffnet sich. „Beide Anlageklassen sind vor allem für institutionelle Investoren eine Alternative zueinander“, sagt Markus W. Voigt, CEO der aream Group. „Während beide ungefähr die gleiche Rendite erwarten lassen, steigt das Risiko bei Immobilien derzeit steil an.“

mehr ...

Investmentfonds

Die Halver-Kolumne: US-Wahl – So viel mehr als nur eine normale Wahl

Der politische Höhepunkt 2020 steht kurz bevor und die Börsen sind nervös. Aufgrund der unterschiedlichen Ausrichtung der US-Präsidentschaftskandidaten kann man getrost von einer Richtungswahl sprechen. Besonders spannend sind die Fragen, ob bzw. wann es einen Sieger gibt, ein knappes Ergebnis überhaupt akzeptiert oder sogar als Wahlbetrug bezeichnet wird. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Alexander Schlichting wird Vorstands-Chef der Project Beteiligungen AG

Der Aufsichtsrat der Project Beteiligungen AG hat Alexander Schlichting (45) mit Wirkung zum 26. Oktober 2020 zum Vorstandsvorsitzenden ernannt. Ottmar Heinen ist “infolge divergierender Ansichten” ausgeschieden. Gleichzeitig verstärkt sich die für den Publikumsvertrieb verantwortliche Project Vermittlungs GmbH mit Christian Grall (34) als weiterem Geschäftsführer.

mehr ...

Sachwertanlagen

Isaria verkauft zwei Wohnanlagen in München an DWS-Spezialfonds

Die Münchner Isaria hat insgesamt 219 Wohnungen für 119,2 Millionen Euro an den Vermögensverwalter DWS für einen institutionellen Spezialfonds veräußert. Das Projekt wird die mittlerweile zur Deutschen Wohnen gehörende Isaria München Projektentwicklungs GmbH im Auftrag der Isaria Wohnbau AG schlüsselfertig erstellen.

mehr ...

Recht

Neue Corona-Maßnahmen: Lockdown 2.0 

Die Bundesländer haben sich einheitlich auf schärfere Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie verständigt. Die beschlossene Light-Variante des Lockdowns – bekannt aus dem Frühjahr – soll bereits ab kommendem Montag in Kraft treten und zunächst bis Ende des Monats gelten. In zwei Wochen werden die Maßnahmen in einer nächsten Bund-Länder-Runde überprüft und bei Bedarf angepasst. Schulen und Kitas bleiben geöffnet. Die Arag hat die neuen Regeln im zusammengefasst.

mehr ...