Anzeige
Anzeige
12. Mai 2015, 09:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Allianz GI: Asien kann Wachstumslokomotive bleiben

Strukturreformen sind der Schlüssel für das Wachstum in Asien. Zu diesem Schluss kommen die Anlagestrategen von Allianz Global Investors.

Asien

Die Experten von Allianz GI sind optimistisch für Asiens Wirtschaftsentwicklung.

Auf der Asia Conference 2015 der Fondsgesellschaft zeichnet Raymond Chan, CIO Equity Asia Pacific bei Allianz GI, ein freundliches Bild der Region. Auch wenn in letzter Zeit viel die Rede war von der gestiegenen Verschuldung des privaten Sektors und der möglicherweise entstehenden Blase – mit Anzeichen einer Überhitzung des Aktienmarkts und des Immobilienmarkts in China: „Der Schlüssel zum Wachstum in Asien liegt in den verschiedenen Programmen zu Strukturreformen verschiedener Regierungen und in der Tatsache, dass die Märkte deren potenzielle Auswirkungen auf die Aktienmärkte unterschätzen.”

Und weiter: “Der Wandel Chinas von einer Exportnation hin zu einer stärkeren Binnenorientierung ist auf gutem Weg. Andere positive Entwicklungen sehe ich in der Veränderung der Anlagepolitik des öffentlichen Pensionsfonds in Japan, der Entflechtung der intransparenten Wirtschaftskonglomerate in Südkorea und Thailands Reformen, mit denen das Land die Korruption bekämpfen und ausländische Direktinvestitionen anziehen will. Insgesamt dürften die asiatischen Volkswirtschaften von den niedrigen Rohstoffpreisen profitieren. Mit der Erweiterung des Anlagespektrums um sogenannte Frontier-Märkte können sich Anleger zusätzliche Renditequellen und weiteres Diversifikationspotenzial erschließen.” Chan betont deutlich, dass die Bedeutung von Dividenden für den Gesamtertrag von Aktien auch in Asien wachse.

Asiatische Anleihen gewinnen an Bedeutung

Die Region habe auch Anleihe-Investoren viel zu bieten, sagt David Tan, CIO Fixed Income Asia Pacific bei Allianz GI: „Der Großteil asiatischer Staatsanleihen wird inzwischen von Rating-Agenturen mit ‘investment grade’ bewertet und weist im Vergleich zu Staatsanleihen aus westlichen Industrienationen sehr attraktive Renditen auf. Darüber hinaus sollte man die Währungskomponente als zusätzliche Renditequelle betrachten.“

Tan zufolge ist die Anlageklasse aufgrund starker Fundamentaldaten deutlich unempfindlicher geworden gegenüber Kursbewegungen, die aus starken Kapitalbewegungen resultieren. Der Experte erklärt: „Mit der Beimischung von asiatischen Anleihen lässt sich das Risiko-Rendite-Profil eines globalen Bond-Portfolios verbessern.“ (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebliche Krankenversicherung - Mobile Asset Fonds - Immobilienpreise - Nachfolgeplanung

Ab dem 14. September im Handel.

 

Rendite+ 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Ferienimmobilien - Niedrigzinsen - Preisrallye Gewerbeimmobilien - Immobilienkredite

Versicherungen

Financial Advisors Awards 2017: And the winners are…

Das Hamburger Medienhaus Cash. hat am 22. September im festlichen Rahmen der Cash.Gala die Financial Advisors Awards 2017 in sieben Kategorien für gleichzeitig innovative, transparente, vermittlerorientierte und kundenfreundliche Produkte der Finanzdienstleistungsbranche vergeben.

mehr ...

Immobilien

Fast vier von zehn Haushalten stark durch Mieten belastet

Fast vier von zehn Mieter-Haushalten in Deutschland müssen mehr als 30 Prozent ihres Einkommens für die Miete ausgeben. Etwa jeder sechste Haushalt zahlt sogar mehr als 40 Prozent des Nettoeinkommens für die Bruttokaltmiete.

mehr ...

Investmentfonds

Das Risiko an den Märkten ist nicht größer geworden

Die Welt ist voller Unsicherheiten. Es ist jedoch kaum möglich, stichhaltige Argumente für die Auffassung zu finden, die Unsicherheit sei derzeit ungewöhnlich hoch. Hurrikane, geopolitische Konflikte, Unklarheit über den politischen Kurs und potenzielle Umwälzungen in der Wirtschaft hat es in praktisch jedem Jahrzehnt seit dem Zweiten Weltkrieg gegeben, sagt Valentijn van Nieuwenhuijzen von NN Investment Partners.

mehr ...

Berater

AfW: Ehemaliger Vorstand Carsten Brückner verstorben

Der langjährige Vorstand des Bundesverbands Finanzdienstleistung AfW Carsten Brückner ist plötzlich und unerwartet verstorben. Seine Vorstandstätigkeit musste er Anfang dieses Jahres aus gesundheitlichen Gründen aufgeben.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A“ für DFV Hotel Weinheim

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Fonds „DFV Hotel Weinheim“ der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG aus Hamburg mit insgesamt 81 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A).

mehr ...

Recht

Das können Vermieter von der Steuer absetzen

Wer eine Immobilie vermietet, erzielt nicht nur Mieteinnahmen, sondern muss auch eine Reihe von Kosten tragen. Cash. gibt einen Überblick über die wichtigsten Positionen, die von der Steuer abgesetzt werden können.

mehr ...