Anzeige
Anzeige
21. Mai 2015, 12:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dekabank startet Euroland-ETF

Die Frankfurter Dekabank hat mit dem Deka Euro Stoxx 50 (thesaurierend) Ucits ETF (DE000ETFL466) einen neuen Indexfonds aufgelegt.

Dekabank

Die Dekabank erwartet einen euroländischen Aufschwung.

Der zugrundeliegende Index Euro Stoxx 50 setzt sich aus den 50 nach Marktkapitalisierung größten Unternehmen der Eurozone zusammen.

“Günstige Bedingungen für Euroland-Aktien”

“Der ETF investiert damit in eine Anlageregion, die trotz des bereits erreichten erhöhten Kursniveaus längerfristig die Chance auf eine attraktive Kursentwicklung bietet, auch wenn es kurzfristig zu weiteren zeitlich begrenzten Korrekturbewegungen kommen kann”, sagt Dr. Ulrich Neugebauer, Leiter Quantitatives Fondsmanagement und ETF bei der Deka.

Und: „Nach wie vor sind die Rahmenbedingungen für den Euroland-Aktienmarkt günstig. Positiv wirkt sich auch weiterhin das Anleihekaufprogramm der EZB aus, das trotz jüngster Korrekturen am Rentenmarkt die Renditen auf mittlere Frist niedrig halten dürfte.” Gleichzeitig stiegen in der Eurozone die Unternehmensgewinne, nachdem diese viele Jahre rückläufig gewesen seien, so Neugebauer. Diese Trendwende und eine ansteigende Konjunktur in Euroland dürften jetzt auch international agierende Anleger verstärkt in Euroland-Aktien investieren lassen, die sich hier bislang eher zurückhaltend gezeigt hätten. Das würde die positive Kursentwicklung der Euroland-Aktien weiter unterstützen.

Der ETF ist voll replizierend. Die Erträge werden nicht ausgeschüttet, sondern im Fonds wieder angelegt. Die Verwaltungsgebühr beträgt 0,15 Prozent ährlich. (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 7/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

US-Aktien – Unfallpolicen – Altersvorsorge – Ferienimmobilien

+ Heft im Heft: Cash.Special Vermögensverwaltende Fonds


Ab dem 22. Juni im Handel erhältlich.

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Versicherungen

Assekuranz und Alexa: Chancen und Risiken des Smart Home

Die Assekuranz entdeckt das Trendthema Smart Home für sich und versucht, es in ihr Angebot zu integrieren. Ob Amazon, Microsoft oder Google mit ihren jeweiligen Assistenten künftig auch den Berater beim Versicherungsabschluss ersetzen können, wird die Zukunft zeigen.

mehr ...

Immobilien

OIF wieder im Rennen: Grundbesitz Europa öffnet Pforten

Der offene Immobilienfonds Grundbesitz Europa wird wieder ins Rennen um frische Anlegergelder geschickt. Mit Wirkung zum 12. Juli 2017 gibt die Immobilien-Kapitalverwaltungsgesellschaft der Deutschen Asset Management, die RREEF Investment GmbH, wieder neue Anteilsscheine aus.

mehr ...

Investmentfonds

Factor-Investing: Smartes Investieren oder Münzwurf?

Es klingt plausibel: Investments in Aktien, die etwa fundamental unterbewertet sind oder die hohe Dividenden zahlen, bieten gegenüber dem breiten Markt Chancen. Was liegt also näher, diese Faktoren systematisch zu nutzen? Das Problem: Auch Faktoren unterliegen Zyklen.

mehr ...

Berater

Provisionen: VFM meldet Erlösplus

Wie der Pegnitzer Maklerverbund VFM mitteilt, konnte er im vergangenen Geschäftsjahr seine Courtage- beziehungsweise Provisionserlöse um fast zwölf Prozent erhöhen. Demnach hat insbesondere die positive Entwicklung im Kompositbereich zum erneuten Wachstum beigetragen.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Neubestellungen unter oder ganz nah an Verschrottungen”

Rolf Habben Jansen, Chef der Hamburger Reederei Hapag-Lloyd, rechnet angesichts einer Verschrottungswelle bei Container-Schiffen mit einem Ende des ungebremsten Flottenwachstums.

mehr ...

Recht

BFH zur Tonnagesteuer: Neue Belastung für Schiffsfonds

Zinserträge eines Schiffsfonds aus der Anlage überschüssiger Liquidität fallen nicht unter die günstige “Tonnagesteuer”. Das gilt jedenfalls in der Investitionsphase, wenn spätere Baupreisraten zunächst angelegt werden, entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...