Anzeige
11. Juni 2015, 08:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ellwanger & Geiger: Die Nervosität steigt

Michael Beck, Leiter Asset Management beim Stuttgarter Bankhaus Ellwanger & Geiger, über die Turbulenzen am deutschen Aktienmarkt.

Michael Beck-Kopie in Ellwanger & Geiger: Die Nervosität steigt

Michael Beck, Ellwanger & Geiger

Liebgewonnene oder, wie der Volksmund sagt, “psychologisch wichtige” Index-Marken sind in Gefahr. Der magischen runden Zahl 12.000 Punkte des deutschen Leitindex Dax wurde nicht lange nachgetrauert, da die Kurse im April so weit enteilt waren, dass eine kleine Korrektur als überaus heilsam empfunden wurde.

Lang erwartete, heilsame Korrektur

Inzwischen hat der Dax jedoch mehr als 1.000 weitere Punkte eingebüßt und die als sichere Marktniveau-Untergrenze eingeschätzte 11.000-Punkte-Marke nur mühsam halten können. Der Kampf um diese Marke ist in vollem Gange, die Wahrscheinlichkeit weiterer Kursrückgänge ist gegeben. In den Augen vieler Marktteilnehmer handelt es sich dabei nach wie vor um die lang erwartete, insgesamt eher heilsame Korrektur, die Überhitzungserscheinungen abbaut.

200-Tage-Linie noch nicht in Reichweite

Zudem schwächen sich für die europäischen Aktienmärkte unterstützende Einflussfaktoren wie ein sehr schwacher Euro und ein überaus tiefer Rohölpreis etwas ab, was die Kursrückgänge plausibel erscheinen lässt. Die bei Charttechnikern gern bemühte 200-Tage-Linie verläuft bei circa 10.500 Punkten, was bedeutet, dass erst bei Unterschreiten dieser Marke die Warnlämpchen bei den Börsianern zu leuchten beginnen.

Hoffnung auf Beilegung de Hellas-Krise in letzter Minute

Nach wie vor ist aber eine Staatspleite Griechenlands wohl nicht endgültig in die Aktienmärkte eingepreist. Die überwiegende Mehrheit hofft auf eine Beilegung der Krise in letzter Minute, auch wenn es nur eine Verschiebung der Probleme auf der Zeitachse bedeutet. Ob dies Griechenland weiterhilft, darf bezweifelt werden. Den überaus nervösen Märkten würde es jedoch etwas an Spannung und Druck nehmen.

Foto: Ellwanger & Geiger

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Altersvorsorge: Niedrigzins und neue Produktideen

Die Altersvorsorge befindet sich im Umbruch, diverse neue Produkte drängen auf den Markt. Auch die Gothaer hat ihr Portfolio überarbeitet und ist mit einem neuen Angebot gestartet. Am Anfang der Produktentwicklung stand eine umfangreiche Marktanalyse.

Gastbeitrag von Michael Kurtenbach, Gothaer Leben

mehr ...

Immobilien

Vonovia vereinbart Kooperation mit französischer Groupe SNI

Der Immobilienkonzern Vonovia und sein französisches Pendant, die Groupe SNI, haben vereinbart, zusammenzuarbeiten. Die Unternehmen wollen gemeinsam nach Wachstums- und Investitionsmöglichkeiten suchen.

mehr ...

Investmentfonds

George Soros überträgt Großteil seines Vermögens an eigene Stiftung

Der Finanzinvestor George Soros hat einen Großteil seines Vermögens seine Stiftung Open Society übertragen, die damit zur zweitgrößten Stiftung in den USA wurde. Nur die Bill & Melinda Gates Foundation verfügt noch über mehr Kapital.

mehr ...

Berater

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Capital Stage baut institutionelles Erneuerbare-Energien-Portfolio aus

Die innerhalb der Capital Stage Gruppe auf das Asset-Management-Geschäft für institutionelle Anleger spezialisierte Chorus Clean Energy AG hat für einen von ihr gemanagten Luxemburger Spezialfonds weitere Solar- und Windparks in Deutschland mit einer Gesamterzeugungsleistung von nahezu 20 MW erworben.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...