Anzeige
11. Juni 2015, 08:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ellwanger & Geiger: Die Nervosität steigt

Michael Beck, Leiter Asset Management beim Stuttgarter Bankhaus Ellwanger & Geiger, über die Turbulenzen am deutschen Aktienmarkt.

Michael Beck-Kopie in Ellwanger & Geiger: Die Nervosität steigt

Michael Beck, Ellwanger & Geiger

Liebgewonnene oder, wie der Volksmund sagt, “psychologisch wichtige” Index-Marken sind in Gefahr. Der magischen runden Zahl 12.000 Punkte des deutschen Leitindex Dax wurde nicht lange nachgetrauert, da die Kurse im April so weit enteilt waren, dass eine kleine Korrektur als überaus heilsam empfunden wurde.

Lang erwartete, heilsame Korrektur

Inzwischen hat der Dax jedoch mehr als 1.000 weitere Punkte eingebüßt und die als sichere Marktniveau-Untergrenze eingeschätzte 11.000-Punkte-Marke nur mühsam halten können. Der Kampf um diese Marke ist in vollem Gange, die Wahrscheinlichkeit weiterer Kursrückgänge ist gegeben. In den Augen vieler Marktteilnehmer handelt es sich dabei nach wie vor um die lang erwartete, insgesamt eher heilsame Korrektur, die Überhitzungserscheinungen abbaut.

200-Tage-Linie noch nicht in Reichweite

Zudem schwächen sich für die europäischen Aktienmärkte unterstützende Einflussfaktoren wie ein sehr schwacher Euro und ein überaus tiefer Rohölpreis etwas ab, was die Kursrückgänge plausibel erscheinen lässt. Die bei Charttechnikern gern bemühte 200-Tage-Linie verläuft bei circa 10.500 Punkten, was bedeutet, dass erst bei Unterschreiten dieser Marke die Warnlämpchen bei den Börsianern zu leuchten beginnen.

Hoffnung auf Beilegung de Hellas-Krise in letzter Minute

Nach wie vor ist aber eine Staatspleite Griechenlands wohl nicht endgültig in die Aktienmärkte eingepreist. Die überwiegende Mehrheit hofft auf eine Beilegung der Krise in letzter Minute, auch wenn es nur eine Verschiebung der Probleme auf der Zeitachse bedeutet. Ob dies Griechenland weiterhilft, darf bezweifelt werden. Den überaus nervösen Märkten würde es jedoch etwas an Spannung und Druck nehmen.

Foto: Ellwanger & Geiger

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

R+V legt Wachtsumsprogramm auf

Die R+V-Versicherung legt ein umfassendes Wachstumsprogramm auf und will das Onlinegeschäft kräftig ausbauen. Bis zum 100-jährigen Firmenjubiläum im Jahr 2022 sollen die Beitragseinnahmen auf 20 Milliarden Euro steigen, kündigte der neue Vorstandschef Norbert Rollinger am Dienstag in Wiesbaden an.

mehr ...

Immobilien

Dr. Klein kooperiert mit Exporo und Zinsland

Die Dr. Klein Firmenkunden AG wird künftig mit den Crowdinvesting-Plattformen Exporo und Zinsland kooperieren. Die Kooperation soll Projektentwicklern helfen, möglichst viele Projekte gleichzeitig am Markt zu platzieren.

mehr ...

Investmentfonds

Neuberger Berman bleibt für Europa-Aktien optimistisch

Nach der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahl sind viele Investoren erleichtert. Auch Neuberger Berman sieht die Zukunft des alten Kontinents eher positiv. Dies liegt auch an den sich aufhellenden Konjunkturaussichten. Gastkommentar von Andrew Wilmont, Neuberger Berman

mehr ...

Berater

EZB: Extrem niedrige Zinsen und mehr Wettbewerb fördern Kreditvergabe

Die Nachfrage nach Bankkrediten in der Eurozone ist zuletzt weiter gestiegen, teilt die Europäische Zentralbank (EZB) mit. Extrem niedrige Zinsen und vielversprechende Aussichten für die weitere Entwicklung am Immobilienmarkt seien für die höhere Nachfrage verantwortlich.

mehr ...

Sachwertanlagen

Ernst Russ bündelt maritime Aktivitäten

Die Ernst Russ AG (vormals HCI Capital) bündelt die bisher in verschiedenen Konzerngesellschaften erbrachten Fonds- und Assetmanagementleistungen für sämtliche maritimen Investments unter dem Dach der neuen Ernst Russ Maritime Management GmbH & Co. KG (ERMM).

mehr ...

Recht

ZIA: Senkung der Grunderwerbsteuer wäre beste Eigenheimförderung

Der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) fordert, die Grunderwerbssteuer zu senken. Bei der Förderung von Wohneigentum sollte die Regierung nicht auf Zuschüsse sondern auf Steuersenkungen setzen.

mehr ...