Anzeige
Anzeige
20. November 2015, 08:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ficon: “Qualität wird sich in 2016 noch mehr durchsetzen”

Euro-Krise, China-Flaute, Zinsszenarien – die Themen dieses Jahres werden auch 2016 in weiten Teilen die Kapitalmärkte bestimmen. Cash. sprach mit Rainer Beckmann, Geschäftsführer des Düsseldorfer Vermögensverwalters ficon Financial Consultants, über die Entwicklung der Aktien- und Rentenmärkte im kommenden Jahr sowie über die besten Strategien, Rendite zu erzielen.

Ficon Foto Rainer-Beckmann Ausschnitt-Kopie in Ficon: Qualität wird sich in 2016 noch mehr durchsetzen

Rainer Beckmann, ficon Financial Consultants

Cash.: Herr Beckmann, was bringt der Aktienmarkt 2016?

Beckmann: Das Jahr 2016 wird ein Jahr mit sehr starken Ausschlägen an den Aktienmärkten. Gelingt es der chinesischen Wirtschaft bzw. der Regierung eine Stabilisierung auf den jetzigen Niveaus zu erreichen, läuft der US Wirtschaftsmotor weiter rund und haben wir keine starken Verwerfungen nach rechts bei den nächsten Wahlen in Europa, werden wir neue Höchstkurse an verschiedenen Leitbörsen miterleben. Wir sehen dabei die USA und Deutschland vorne an, aber gerade China wird sich an der Börse wieder steigender Kurse erfreuen, dies trägt zusätzlich zu einer weiteren Stabilisierung der Weltwirtschaft bei.

Dadurch werden auch wieder die Rohstoffmärkte positiv beeinflusst, sprich, es gibt bei Metall- und Ölaktien wieder Geld zu verdienen. Das gilt auch für Gold und Silber. Besondere Chancen in Bezug auf Einzelwerte sehen wir bei den Titeln, die durch zuletzt schlechtere Quartalszahlen stark eingebüßt haben und die damit wieder wesentlich attraktiver geworden sind. Prozentual werden hier die größten Einzelgewinner zu finden sein.

Was bieten die Aktienmärkte USA, Europa und Asien?

Die beginnende Zinswende wird den amerikanischen Aktienmarkt primär nicht belasten. Sollte sich jedoch an die erste Zinserhöhung relativ schnell eine zweite anschließen, sehen wir neben einem weiterhin starken US-Dollar Probleme für die Erholung der Ertragszahlen der Unternehmen und damit Belastungen für die Aktienkurse. In Euroland unter der Führung Deutschlands werden wir durch die weiche Euro-Währung und durch die neuerlichen und noch verstärkten Aktionen der EZB weiterhin bessere Aktienkurse bekommen.

Die extreme Zinssituation wird den Aktienmärkten neue Mittel zufließen lassen. Die Entwicklung der asiatischen Märkte wird eher positiv verlaufen, da wir mit einer Erholung der chinesischen Wirtschaft und damit auch der Börse rechnen. China wird nach den Belastungen diesen Jahres wieder zur Lokomotive für Asien und die restliche Welt.

Seite zwei: “Auskömmliche Anleiherenditen nur in den USA und einigen Emerging Markets”

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

ÖPPs sollen für bessere Einkommensabsicherung sorgen

Öffentlich-private Partnerschaften (“Public-private-Partnership”) zwischen Regierung, Unternehmen, Versicherungsgesellschaften und Einzelpersonen können der entscheidende Lösungsansatz sein, um Lücken in der Einkommensabsicherung zu schließen. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie der Zurich Versicherung.

mehr ...

Immobilien

Einzelhandel: Modebranche vor dem Umbruch

Die Anforderungen der Kunden an den Einzelhandel ändern sich. Damit ändern sich auch die Ansprüche der Mieter. Welche Herausforderungen die Branche erwartet und welche Vorstellungen die Mieter von Handelsimmobilien von der Zukunft haben, hat der Investor in Handelsimmobilien ILG untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Monega verwaltet neuen Fonds von Wieland Staud

Die Monega Kapitalanlagegesellschaft (KAG) mbH mit Sitz in Köln hat zusammen mit der Staud Research GmbH, Bad Homburg, und der Greiff capital management AG, Freiburg, den neuen StaudFonds aufgelegt.

mehr ...

Berater

Geldanlage: Deutsche schätzen Renditechancen falsch ein

Viele Bundesbürger haben falsche Vorstellungen von den Renditechancen verschiedener Anlageformen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage von Kantar Emnid im Auftrag der Fondsgesellschaft Fidelity International hervor. Demnach unterschätzt eine Mehrheit der Deutschen zudem den Zinseszinseffekt bei Fonds.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Krux mit dem Verfallsdatum

Die neueste Cash.-Markterhebung und eine aktuelle Mitteilung der BaFin lenken den Blick auf eine spezielle Vorschrift für Vermögensanlagen-Emissionen. Einsichtig ist diese nicht – und ein Risiko auch für den Vertrieb. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Erbrecht: Ausgleichspflicht bei Berliner Testamenten

Das sogenannte Berliner Testament ist in Deutschland eine der beliebtesten und zahlenmäßig häufigsten Testierformen. In der Praxis kann dabei jedoch zu erheblichen Komplikationen kommen, etwa was die Ausgleichspflichten der Erben angeht.

mehr ...