Anzeige
Anzeige
26. Januar 2015, 16:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fondsnet und Morningstar bringen Vermögensverwaltung

Fondsnet baut die Investmentexpertise für seine mehr als 2.000 direkt angeschlossenen Partner weiter aus. Dazu kooperiert der Maklerpool mit dem Fondsresearchunternehmen Morningstar.

Kornmayer-Fondsnet in Fondsnet und Morningstar bringen Vermögensverwaltung

Georg Kornmayer, Fondsnet: “Weiterer Baustein, damit unsere Partner auch in Zukunft rechtssicher beraten können.”

 

Die Zusammenarbeit erstreckt sich auf zwei Bereiche – die gemeinsame Konzeption einer fondsgebundenen Vermögensverwaltung mit dem Advisory durch Morningstar sowie den Zugang zur Fondsvergleichssoftware Morningstar Advisor Workstation.

200 deutschsprachige Berichte

Mit der Software-Lösung erhalten Vertriebspartner von Fondsnet Zugriff auf mehr als 200 deutschsprachige Berichte des Morningstar Analyst Rating sowie auf das bekannte Morningstar Sterne Rating – mit einem Rabatt von 40 Prozent auf den Listenpreis.

Drei Strategievariante

Die fondsgebundene Vermögensverwaltung trägt den Namen BN & Morningstar Aktiv Portfolio und wurde von der BN & Partners Deutschland AG in drei Strategievarianten aufgelegt. BN & Partners Deutschland AG ist als Schwesterunternehmen von Fondsnet im Besitz einer Lizenz nach Paragraf 32 Kreditwesengesetz (KWG) und beauftragter Vermögensverwalter für das Management.

Laufende Überwachung der Anlagestrategie

Die Dienstleistungen von Morningstar Investment Management Europe umfassen unter anderem die Portfoliokonstruktion, die Auswahl geeigneter Zielfonds sowie die laufende Überwachung der Strategien. Mit einem empfohlenen Anlagehorizont von mindestens drei, fünf und zehn Jahren sollen drei Portfoliovarianten unterschiedliche Risiko- und Ertragsprofile abdecken.

Aktien- und Anleihefonds

Das globale Anlageuniversum der BN & Morningstar Aktiv Portfolios umfasst die Anlageklassen Aktien- und Anleihenfonds sowie Fonds, die in alternative Anlagen investieren. Die Vermögensverwaltung eröffnet neue Möglichkeiten in der professionellen und nachhaltigen Kundenberatung. Sie bildet zugleich die erste Anlagelösung von Morningstar Investment Management Europe ab, die für die Zielgruppe der unabhängigen Finanzberater in Deutschland angeboten wird und nicht versicherungsgebunden ist.

Preismodell soll MiFid II entsprechen

Zudem biete sie ein Preismodell, das den Anforderungen der europäischen Finanzmarktrichtlinie MiFid II bereits heute, das heißt vor der Umsetzung in deutsches Recht im Jahr 2017, entspreche. So würden beispielsweise sämtliche Vermittlungsfolgeprovisionen, die aus der Verwaltung der Zielfonds entstehen, dem Anleger zurückerstattet.

“Rechtssichere Beratung”

Georg Kornmayer, Geschäftsführer der Fondsnet Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH: “Wir freuen uns sehr, mit Morningstar als Weltmarktführer für Fondsresearch zusammenzuarbeiten. Die neue fondsgebundene Vermögensverwaltung ist ein weiterer Baustein, damit unsere Partner auch in Zukunft effizient und rechtssicher beraten können.”

Foto: Fondsnet

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Thomas Bischof neu im Vorstand der Württembergischen

Thomas Bischof, derzeit Leiter Konzernentwicklung bei Munich Re, übernimmt mit Wirkung zum 1. Juli die Verantwortung bei den Versicherungstochtergesellschaften der Wüstenrot & Württembergischen. Zudem ist nach Angaben des Unternehmens beabsichtigt, dass er im Laufe des Jahres 2018 zu deren Vorstandschef berufen und als Geschäftsfeldleiter Versicherungen ins Management Board der W&W-Gruppe einziehen wird.

mehr ...

Immobilien

Offener Immobilienfonds Hausinvest erwirbt Seattle-Zentrale von Facebook

Die Commerz Real hat den Büroneubau Dexter Station in Seattle im US-Bundesstaat Washington für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest erworben. Das Objekt ist mit einem Vertrag über zehn Jahre an Facebook vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Fed betritt mit Geldpolitik unbekanntes Terrain

Nach Jahren der lockeren Geldpolitik steht ein Epochenwechsel ins Haus. In den USA dürfte die Notenbank Fed in diesem Jahr mit der Verringerung ihrer Bilanzsumme beginnen und damit terra incognita betreten. Die Folgen für die Leitzinsentwicklung

mehr ...

Berater

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Nachteile durch komplizierte Bauverträge

Richtet sich ein Bauvertrag nicht allein nach dem BGB sondern enthält zusätzlich Klauseln des VOB/B, wird er für Laien schnell unverständlich. Das Baufinanzierungsportal Baufi24 rät Bauherren zur Vorsicht.

mehr ...