Anzeige
Anzeige
26. März 2015, 09:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ein Plädoyer für nachhaltige Anlageberatung

Das Ziel, finanzielle Unabhängigkeit im Rentenalter zu sichern, lässt sich mit dem Ziel der Nachhaltigkeit ohne weiteres vereinbaren, meint Ralf Petit. In seinem Gastbeitrag plädiert der Anlageberater für eine nachhaltige Beratung zu Geldanlagen.

Gastbeitrag von Ralf Petit, Nachhaltige Anlageberatung

Nachhaltigkeit: Ein Plädoyer für nachhaltige Anlageberatung

Ralf Petit: “Mit dem sinnvollen Einsatz von Geld lassen sich Veränderungen erreichen.”

“Geld regiert die Welt” – dieser Spruch mag traurig sein, aber es ist viel Wahres dran. Und genau da setzt meine Idee als Berater an: Wenn künftig das Geld vieler Menschen in nachhaltige Investments fließt, wird sich langfristig sehr viel in eine bessere Richtung bewegen. Als Berater können wir Menschen aufzeigen, dass ihr Geld weitaus Positiveres bewegen kann, als dies über traditionelle Produktanbieter wie Banken oder Versicherungen möglich ist.

Investitionsbereiche gibt es viele, wie zum Beispiel Wind-, Wasser- und Solarkraftwerke, Holz, Mikrokredite, nachhaltige Agrarwirtschaft, Energiespeicherung und Elektro-Mobilität. Meine Arbeit zielt darauf, in direkter Weise etwas zu bewegen mit der Beratung meiner Kunden bezüglich ihrer Geldanlage. Mit dem sinnvollen Einsatz von Geld lassen sich Veränderungen erreichen – und mit guten Ideen.

Mit Geld etwas bewegen

Fragen wir unsere Kunden nicht nur nach Ihren Zielen, sondern: “Machen Sie sich Gedanken um Ihre Zukunft? Wo sehen Sie die größten Herausforderungen, Engpässe oder Krisen in den nächsten fünf bis zwanzig Jahren? Und für die Zeit danach, für die Welt Ihrer Kinder?” Viele Menschen nennen hier Probleme wie den Klimawandel oder Sorgen wegen der vielen Kriege und Krisen, aber auch Ängste um den Werterhalt des eigenen Vermögens.

Weitere Frage: “Würden Sie gerne etwas dafür tun, damit die Probleme gelöst werden, wissen aber nicht wie? Glauben Sie, dass man mit Geld etwas bewegen kann?” Menschen, die gerade mal so viel Geld oder Ressourcen haben, dass es zum Überleben reicht, kann man kaum verübeln, wenn sie den letzten Baum fällen, bevor sie erfrieren oder verhungern. In unserem Land jedoch haben wir alles, um ein angenehmes Leben zu führen.

Seite zwei: Banken entscheiden, was finanziert und umgesetzt wird

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Börsen-Ausblick 2018 – Altersvorsorge – Immobilienmarkt Deutschland – Finanzvertrieb-Trends

Ab dem 14. Dezember im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Insurtech-Boom: Versicherer geben sich gelassen

Die Mehrheit der deutschen Versicherer sehen die Konkurrenz durch Insurtechs nicht als Bedrohung für das eigene Geschäftsmodell. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor. Auf das disruptive Potenzial von Internet-Riesen wie Google oder Amazon blickt die Branche demnach mit größerer Sorge.

mehr ...

Immobilien

Vonovia will österreichischen Immobilienkonzern Buwog schlucken

Deutschlands größter Immobilienkonzern Vonovia will sich in einem Milliarden-Deal den österreichischen Rivalen Buwog einverleiben. Beide Unternehmen hätten eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet, teilte Vonovia am Montag in Bochum mit.

mehr ...

Investmentfonds

Globale Trends auf dem ETF-Markt

ETFs waren bei Anlegern weltweit in 2017 stark gefragt, auch im November hat sich der Trend fortgesetzt. Besonders beliebt waren Aktien ETFs. Die Entwicklung auf den globalen ETF-Märkten im November und im bisherigen Jahresverlauf hat Amundi zusammengefasst.

mehr ...

Berater

Elke König als oberste Bankenabwicklerin in Europa bestätigt

Die frühere Chefin der deutschen Finanzaufsicht Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin), Elke König, bleibt für fünf weitere Jahre oberste Bankenabwicklerin in Europa.

mehr ...

Sachwertanlagen

Dr. Peters kündigt weiteres Hotelprojekt an

Die Dr. Peters Group aus Dortmund hat ein Grundstück in unmittelbarer Nähe zum Flughafen Düsseldorf und der Messe erworben. Auf dem Grundstück sollen bis Mitte 2020 ein 3-Sterne-plus Hotel der Marke Holiday Inn Express und ein Parkhaus entstehen.

mehr ...

Recht

Versicherungsanlageprodukte: Vermittlung nach Umsetzung der IDD

Die Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtline IDD in deutsches Recht bringt auch neue Anforderungen an die Vermittlung von Versicherungsanlageprodukten mit sich. Konkrete Informationspflichten und Wohlverhaltensregeln ergeben sich aus der “Delegierten Verordnung” der EU.

mehr ...