Anzeige
13. Oktober 2016, 15:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fondsabsatz an Private dreht ins Plus

Im August betrug der Nettomittelzufluss von Privatanlegern 2,4 Milliarden Euro in Investmentfonds, nach minus 0,2 Milliarden Euro im Vormonat.

Vermoegen-euro in Fondsabsatz an Private dreht ins Plus

Fondsabsatz im August nahezu verdoppelt gegenüber dem Juli-Wert.

Bei der Analyse der einzelnen Fondskategorien konnten insbesondere die Mischfonds mit einem Zufluss von netto 1,8 Milliarden Euro (Vormonat: minus 1,1 Milliarden Euro) wieder ein positives Ergebnis erzielen. Insgesamt flossen den Fondsgesellschaften im August netto 7,3 Milliarden Euro neue Gelder zu. Über die Hälfte entfällt auf Spezialfonds, die 5,3 Milliarden Euro einsammelten. Aus freien Mandaten zogen Anleger im August 0,4 Milliarden Euro ab. Seit Jahresbeginn summiert sich das Neugeschäft der Fondsgesellschaften auf netto 63,2 Milliarden Euro.

Publikumsfondsvermögen steigt auf über 900 Milliarden Euro

Das Vermögen der Publikumsfonds ist seit Jahresbeginn von 883 Milliarden Euro auf derzeit 900 Milliarden Euro gestiegen. Aktienfonds sind seit April 2009 die volumengrößte Fondsgruppe. Sie verwalteten Ende August 2016 ein Vermögen von 325 Milliarden Euro. Mischfonds sind seit Februar 2015 die zweitgrößte Gruppe mit derzeit 221 Milliarden Euro. Es folgen Rentenfonds mit 200 Milliarden Euro und Immobilienfonds mit 87 Milliarden Euro. Rentenfonds flossen 1,3 Milliarden Euro neue Gelder zu. Davon entfällt knapp die Hälfte auf Fonds mit Unternehmensanleihen. Aus Aktienfonds zogen Anleger unter dem Strich 0,5 Milliarden Euro ab. Hierbei verzeichneten allein Aktien-ETFs Rückgaben von 1,1 Milliarden Euro. Immobilienfonds sammelten 0,1 Milliarden Euro neue Gelder ein.

Deutsche Fondsbranche hält über sieben Prozent am weltweiten Vermögen

Die deutsche Fondsbranche verwaltet derzeit ein Vermögen von 2,8 Billionen Euro. Bezogen auf das weltweite Vermögen von 38,1 Billionen Euro hat Deutschland einen Marktanteil von 7,3 Prozent. Der mit Abstand größte Fondsmarkt ist die USA. Dort verwalten Fondsgesellschaften ein Vermögen von 17,9 Billionen Euro. Aktienfonds sind weltweit mit 14,9 Billionen Euro die volumenstärkste Fondsgruppe. Das entspricht einem Anteil von 39 Prozent. Es folgen Rentenfonds mit 22 Prozent und Mischfonds mit 18 Prozent. (fm)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Urteil: Versicherer dürfen sich Vergleichsportalen nicht entziehen

Versicherer dürfen sich dem Kfz-Versicherungsvergleich von Check24 nicht entziehen. Das urteilte jetzt das Landgericht Köln (Aktenzeichen 31 O 376/17) und wies dahingehend die Klage der Huk-Coburg gegen das Münchner Vergleichsportal zurück.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Was Bella Italia noch retten kann

Italien ist praktisch pleite und braucht eine europäische Lösung. Eine italienische und damit finale Euro-Krise ist aller Voraussicht nach nicht das, was Brüssel will. Die Halver-Kolumne 

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...