Höhere Leitzinsen bremsen Aktien nicht

Nach der US-Zinserhöhung ist das Börsenjahr noch keinesfalls zu Ende. Vielmehr könnte die Rallye in den verbleibenden Tagen noch weiter gehen.

Robert Greil ist aktuell sehr positiv für Aktien gestimmt.
Robert Greil ist aktuell sehr positiv für Aktien gestimmt.

Nach der Fed-Sitzung vom Mittwoch steht nächste Woche noch eine letzte wichtige Notenbanksitzung in diesem Jahr an: Am Dienstag tagt die Bank of Japan.

Wichtige Konjunkturdaten erwartet

Kurz vor dem Weihnachtsfest kommen zudem noch einige wichtige Makrodaten. Dazu gehören in Deutschland am Montag das Ifo-Geschäftsklima und am Freitag das GfK-Konsumklima. Dazwischen steht in Euroland am Mittwoch noch das Verbrauchervertrauen für den gesamten Währungsraum an.

USA mit vielen Neuigkeiten

Am größten wird die Datenflut in den USA sein. Nach der PMI-Einkaufsmanagerumfrage für den Dienstleistungssektor am Montag werden am Donnerstag die dritte Schätzung des Bruttoinlandsprodukts im dritten Quartal sowie Auftragseingänge für langlebige Wirtschaftsgüter und Konsumausgaben für November und schließlich am Freitag Neubauverkäufe für diesen Monat erwartet.

Robert Greil, Chefstratege von Merck Finck Privatbankiers kommentiert: „Viele zuletzt starke Frühindikatoren sprechen für gute Wachstumstrends in den ersten Monaten des neuen Jahres – insbesondere in den USA, aber auch in Europa und Japan.“ Selbst die Leitzinserhöhung der Fed und ihr angedeuteter steilerer Leitzinspfad für 2017 würden die Aktienmärkte auf ihrem Weg nach oben derzeit nicht bremsen, was deren Stärke zeigt.“
„Wir sind für Aktien optimistischer geworden und gewichten dabei jetzt Europa und Japan über“, so Greil. (tr)

Foto: Merck Finck

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.