Klein, aber fein: Nebenwerte bieten oft höhere Dynamik

Nebenwerte bieten oft größere Chancen. Mit einem Plus von 64 Prozent erreichte Fondsmanager Markus Herrmann von Lupus alpha auf Dreijahressicht im Bereich Dividendenfonds eine beeindruckende Leistung.

Fondsmanager Markus Herrmann: "Wichtig ist uns bei den Unternehmen eine kontinuierliche Dividendenhistorie, solide Bilanzen und ein stabiles Geschäftsmodell."
Fondsmanager Markus Herrmann: „Wichtig ist uns bei den Unternehmen eine kontinuierliche Dividendenhistorie, solide Bilanzen und ein stabiles Geschäftsmodell.“

Cash.: Was sind die Vorzüge von Small Caps bei Dividendenstrategien gegenüber Large Caps?

Herrmann: Small und Mid Cap-Unternehmen haben häufig eine Nischenpositionierung und sind dort oftmals Marktführer. Sie können hierdurch eine bessere Preissetzungsstrategie erwirken und sind somit oft krisenresistenter. In inflationären Zeiten können sie Preisschwankungen einfacher kompensieren. Dies gilt nicht pauschal für alle Small- und Mid-Cap-Unternehmen. Der europäische Small-&-Mid-Cap-Bereich bietet mit etwa 1.200 Unternehmen ein großes Potenzial. Es gilt jedoch, wahre Qualitätsunternehmen herauszufiltern.

Welche Liquidität müssen die entsprechenden Unternehmen mindestens an der Börse haben, in die Sie investieren?

Die Unternehmen müssen mindestens 200.000 Euro gehandeltes Volumen pro Tag haben.

[article_line]

Auf welche Kriterien achten Sie noch neben der Dividendenrendite?

Wichtig ist uns bei den Unternehmen eine kontinuierliche Dividendenhistorie, solide Bilanzen und ein stabiles Geschäftsmodell. Neben einer Einschätzung der zukünftigen Fähigkeit, steigende Dividenden auszahlen zu können, prüfen wir ebenfalls, ob sich das Geschäftsmodell in den vergangenen Krisen schon als resistent erwiesen hat. Damit steigt die Wahrscheinlichkeit eines erneut guten Abschneidens in der nächsten konjunkturellen Delle. Darüber hinaus muss die Dividende sinnvoll erwirtschaftet werden und nicht allein auf Geheiß eines Großaktionärs, zum Beispiel des Staates oder einer Familie, gezahlt werden. Dieser Fall wäre eher kontraproduktiv für den langfristigen Wertschaffungsprozess des Unternehmens. Leider gibt es Unternehmen, die, zwar für Aktionäre sehr erfreulich, jahrelang konstant hohe Dividenden auszahlen, aber dabei die Investitionen in künftiges Wachstum vernachlässigen. Das kann durchaus gut gehen, doch nicht selten „rächt“ sich diese Dividendenpolitik. Es folgen dann fallende Aktienkurse, was letztlich den Anlegern schadet.

Seite zwei: „Geringe Verschuldung wirkt vertrauenserweckend

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.